Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Ferrero-Chef führt Süßwarenverband
Landkreis Hinterland Ferrero-Chef führt Süßwarenverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 22.05.2017
Stephan Nießner, Geschäftsführer Ferrero Deutschland, führt den Süßwarenverband. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Bonn

Stephan Nießner ist Mitglied der Geschäftsführung der Ferrero­ Deutschland GmbH, Frankfurt, und leitet dort die Bereiche Recht sowie Institutional and Corporate Affairs für zahlreiche Länder Nord-, Mittel- und Osteuropas.

Wie er an der Verbandsspitze, wurden nach Verbandsangaben auch die stellvertretenden Vorsitzenden von der Mitgliederversammlung in ihr Amt wiedergewählt. Dies sind im Einzelnen: Tobias Bachmüller (Katjes Fassin GmbH & Co. KG, Emmerich), Martin Ruehs (Eisbär Eis Gebr. Klehn GmbH, Apensen), Roland Stroese (Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG, Köln). Erstmals in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Michael Hähnel (Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover) gewählt.

Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) sprach während der Mitgliederversammlung des BDSI, der seinen Sitz in Bonn hat, über freie Verbraucherentscheidungen. Als Grundlage für selbstbestimmte­ Verbraucherentscheidungen seien Information, Bildungsangebote und die Schaffung von Transparenz essentiell. Bevormundende Politikansätze­ wie Strafsteuern auf Lebensmittel hingegen seien nicht der richtige Weg, um den Menschen ­einen gesunden Lebensstil nahezubringen.

Der BDSI begrüße die Absage des Ministers an Strafsteuern und Verbote. Auch der BDSI-Vorsitzende Nießner sprach sich dafür aus, dass staatliche Eingriffe und Regelungen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft auf Gesundheitsschutz und Gefahrenabwehr sowie den Schutz vor Täuschung beschränkt bleiben sollten. „Der Staat darf und sollte seinen Bürgern nicht die Entscheidung abnehmen, was gut und was schlecht für sie ist“, sagte­ Stephan Nießner. Eine wesent­liche Aufgabe auch für die ­Lebensmittelwirtschaft bestehe­ darin, die Verbraucher aufzuklären, zu informieren und ihre Kompetenz auf dem Feld der Ernährung zu stärken.

Anzeige