Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ferienkinder sind wild auf Wald

Naturwoche Ferienkinder sind wild auf Wald

Für etwa 50 Kinder endet heute eine erlebnisreiche Aktionswoche des Ferienpassprogramms der Stadt Gladenbach.

Voriger Artikel
Der Ausbildungsmarkt ist noch offen
Nächster Artikel
Gut 50 Klagen greifen Kündigungen an

Jede Menge Tierpräparate gab es zu sehen, als Mitglieder der Jägervereinigung Hinterland zu Gast bei der Naturwoche waren. Sie berichteten viel Wissenwertes über das heimische Wild und spielten Jagdsignale vor.

Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Unterschiedliche Schwerpunkte prägten die Naturwoche, eine begehrte Aktion im sechswöchigen Gladenbacher Ferienpassprogramm. Sie stand diesmal unter dem Thema Wald und spielte sich rund um die Rauschenberghütte in Mornshausen ab.

Mit von der Partie waren neben zahlreichen Betreuern der Stadtjugendpflege die Jägervereinigung Hinterland und Mitarbeiter des Forstamtes Biedenkopf. Zu Beginn der Woche bauten die Kinder mit großer Freude Baumhütten, sammelten fleißig Blätter und Früchte des Waldes. Mit Wachsmalstiften malten sie die Struktur der Blätter nach und hörten aufmerksam zu, wenn ihnen Forstexperten die Besonderheiten der Pflanzen erklärten.

Das Wild im heimischen Wald war Thema eines Vormittag, den die Jägervereinigung Hinterland gestaltete. Deren Vorsitzender, Karl Leinbach, sein Stellvertreter Wilfried Kirch sowie Mario und Birgit Stauzebach waren gekommen und hatten jede Menge Tierpräparate im Gepäck, vom Fuchs bis zum Wildschwein.

von Hartmut Berge

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr