Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Farbenrausch in Holi-Hausen
Landkreis Hinterland Farbenrausch in Holi-Hausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 16.04.2018
Unser Foto zeigt eine ­Impression von einem Holi-Farbrausch-Festival in Marburg.  Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Holzhausen

Robin Klingelhöfer und Michel Theiss von der Burschenschaft Holzhausen blicken dem 21. April mit Vorfreude entgegen. Seit drei Jahren ­organisiert die Burschenschaft die Urban-Beats-Party auf dem Festplatz des Dautphetaler Ortes. „Vor allem das erste Jahr lief richtig, richtig gut“, blickt ­Robin Klingelhöfer zurück. 1000 Bändchen verkauften die Burschen an jenem Abend vor drei Jahren – an diesen Erfolg wollen sie nun mit Holi Beats anknüpfen.

Dem zugrunde liegt die Idee, der Jugend im Hinterland eine­ ordentliche Party zu bieten. „Unsere Burschenschaft hat sich in den vergangenen Jahren etwas verjüngt“, erklärt Klingelhöfer. „Unser Ziel ist es seitdem, auch Veranstaltungen anzubieten, die die jüngere Generation ansprechen. Einfach auch mal etwas Neues machen.“ Dazu experimentieren die Burschen. Die Urban Beats machten den Anfang, jetzt soll es mit etwas Neuem weitergehen.

Biologisch abbaubare und nicht haftende Farbflocken

Die Idee für das sogenannte­ Holi-Fest stammt aus Indien, kam vor etwa fünf Jahren in Deutschland an. In Indien feierte man traditionell ausgelassen, dass die Natur aufblüht, bewirft und bestreute sich mit Farben und legt Streitigkeiten bei. Seit 2012 feiern bei der Holi Festival of Colours Tour oder dem Holi Farbrausch Festival, welches auch schon mehrere Male in Marburg stattfand, Tausende Menschen zu DJ-Sounds.

„Unsere Holi Beats laufen aber etwas anders ab“, sagt Michel Theiss. Das fängt schon damit an, dass die Holzhäuser Veranstaltung im Festzelt stattfindet und nicht wie viele andere Farbenrausch-Partys open air.
Größter Unterschied aber ist, dass die Feiernden trotz haufenweiser Farbe sauber bleiben. „Damit die Kleidung nicht schmutzig wird, haben wir uns für besondere Holifarbe entschieden“, erklärt er. „Es gibt also einige richtig geile Holi-Momente, ohne dass man sich schmutzig macht!“

Möglich wird dies durch sogenannte Bio-Indoor-Makro-Holi-Farbflocken. „Es ist eine Art Granulat“, erklärt Theiss. „Das Tolle: kein Feinstaub. Es haftet nicht und es ist biologisch abbaubar – wenn doch mal was ins Getränk fällt.“ 1000 Päckchen mit Farbflocken wollen die Burschen füllen und am Partyabend verkaufen.

Robin Klingelhöfer (links) und Michel Theiss von der Burschenschaft Holzhausen freuen sich auf die Holi Beats. Foto: Christian Röder

Eine Besonderheit wird auch die Musikauswahl: Max Schweißhelm und DJ Mexcel legen wie bei der großen Kirschenmarkt-Disco im vergangenen Jahr auf. Max Schweißhelm ist zudem Holi-Fest erprobt: Unter anderem legte er schon in Marburg beim Farbrausch auf. „Es werden verschiedene Musikgenres gespielt“, kündigt ­Robin Klingelhöfer an. Die Bandbreite reiche von EDM über aktuelle Charts bis hin zu Hip Hop. „Der Wechsel der Musikrichtung wird mittels eines Holi-Countdowns eingeleitet“, erklärt der Holzhäuser. Ist der abgelaufen, fliegt die Farbe.

Auch zwei Specials haben die Veranstalter geplant. Zum einen bekommen die ersten drei Burschenschaften einen Cocktail­eimer. Zum anderen erhalten Fahrer drei alkoholfreie Getränke gratis. Neben kalten Getränken wartet auch eine Cocktailbar auf die Gäste. Um die Verpflegung des Partyvolks kümmert sich Samuel Peschel, Pächter der Bürgerschänke in Holzhausen.

Die Burschenschaftler sind zuversichtlich, dass das Festzelt voll wird. In den sozialen Netzwerken erfreue sich die Veranstaltung ganz ordentlicher Beliebtheit, sagt Theiss. Eine Wiederholung der Holi Beats ist nicht ausgeschlossen. „Wenn‘s gut ankommt, warum nicht?“, sagen Robin Klingelhöfer und Michel Theiss.

  • Einlass zu Holi Beats am Samstag, 21. April, auf dem Festplatz Holzhausen ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

von Christian Röder

Anzeige