Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Farbenprächtige Schau am Brunnen
Landkreis Hinterland Farbenprächtige Schau am Brunnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 20.03.2012
Da lacht auch das Herz eines jeden Hobbygärtners. Am Samstag verwandelt sich das Gelände rund um den Brunnen auf dem Marktplatz in ein einziges Meer aus Blüten. Der Gewerbeverein lädt zum Blumenmarkt ein. Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Schenkt man den „Wetterfröschen“ Glauben, dann wird der Markt, der ab 9 Uhr auf dem Marktplatz stattfindet, wohl von der Sonne beschienen.

Einmal mehr sollen Bewohner und Besucher mit dem Markt auf den Frühling eingestimmt werden. Die Beteiligten hoffen, dass nach dem harten Winter die Freude an frischem Grün und bunten Blumen viele Menschen zum Marktplatz zieht.

Weil der Marktplatz mehr Raum für die Aussteller bietet, die Kunden ausgiebig flanieren und die Ware vor Ort direkt in ihre Autos laden können, wurde 2005 aus der Blumenmeile der Blumenmarkt und man zog um von der Marktstraße auf den Marktplatz, wo auch diesmal das Gelände rund um den Brunnen in ein Meer aus Blüten verwandelt wird. Die floristische Gestaltung und Beschickung des Marktes liegt einmal mehr in den Händen von Gärtnermeister Stefan Kurz, unterstützt von dem Team aus dem Bellnhäuser Familienbetrieb. Neben Frühlingsblumen – vom Hornveilchen über Stiefmütterchen bis hin zu Narzissen – , Dekoration und Pflanzenbau-Zubehör zeigen die Geschäftsleute Gartenmöbel und -schmuck sowie Rasenmäher und weitere Pflegegeräte für den Garten.  Neben der Gärtnerei Kurz sind acht Aussteller mit von der Partie. Rolf Heck aus Sinkershausen bietet allerlei Imkerei-Produkte. Mit jungen Marktbesuchern möchte er gemeinsam kleine Behausungen für Wildbienen bauen.

Mit dabei ist „Räucher-Schorsch“ aus Mornshausen, der frisch geräucherte Forellen verkauft. Tanja Plettenberg aus Gisselberg zeigt ihre Künste an der Nähmaschine und stellt vor den Augen der Besucher unter anderem Taschen her. Silvia Pfeifer aus Mornshausen präsentiert ihre selbstgefertigten Seifen. Geräte für den Frühjahrsputz im Garten zeigt die Firma Rink aus Herzhausen. Die Firma Fritz Wießner zeigt Mäher für den Garten und Elektrofahrräder der neuesten Generation. Zum zweiten Mal wird sich der Zweigverein Gladenbach des Oberhessischen Gebirgsvereins  während des Blumenmarktes präsentieren. Der Verein stellt sich vor und zeigt an einer Stellwand Aufnahmen von den jüngsten Wanderungen. Darüber bietet die Wanderer den Marktbesuchern Eintopf und Getränke an. Mit zu den Marktbeschickern zählt auch die Metzgerei Arjes aus Weipoltshausen. Zum ersten Mal dabei sind die Traktorfreunde aus Lohra, die einige ihrer historischen „Stahlrösser“ mitbringen werden. Heike Bellersheim-Franz vom Organisationsteam des Gewerbevereins Gladenbach kündigt an, dass während des Marktes auch die Preisverleihung für das Gewinnspiel vom Kürbismarkt stattfinden wird.

Bei einer besonderen Aktion spielt der evangelischen Kindergarten in Mornshausen die Hauptrolle. Er wird 145 bepflanzte Henkelmänner verkaufen, die der Gewerbeverein in Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Kurz zur Verfügung stellt.

Jeder bepflanzte Henkelmann  – zwei kleine Eimerchen mit einem Tragegriff –  wurde mit selbstgebastelten Steckern mit Tierfiguren dekoriert und kostet 5 Euro. Die Kindergartenkinder werden zur Eröffnung des Marktes gegen 10.30 Uhr Frühlingslieder singen und den Besuchern Gebäck anbieten.

„Der Reinerlös aus dem Verkauf der Henkelmänner kommt dem Kindergarten zugute“, betont Reiner Schmidt vom Gewerbeverein. Und er weist darauf hin, dass auch der  Einzelhandel seine Sortimente präsentiert. Die Mitgliedsbetriebe haben am Blumenmakt-Samstag bis 16 Uhr geöffnet.

von Hartmut Berge