Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Familie sorgt seit 55 Jahren für leibliches Wohl der Mitarbeiter

Jubiläum Familie sorgt seit 55 Jahren für leibliches Wohl der Mitarbeiter

Am Montag vor 55 Jahren übernahmen Adolf und Genoveva Heinz die Kantine der Marburger Tapetenfabrik. Heute wird sie von Tochter Ursula Paulus gemeinsam mit Ehemann Heinz und Tochter Stephanie Bernitt geführt.

Voriger Artikel
Wallauer fühlen sich im Stich gelassen
Nächster Artikel
Integrativ, barrierefrei, umweltfreundlich

Stephanie Bernitt, Ursula Paulus und Marc Paulus an der Ausgabetheke der Werkskantine der Marburger Tapetenfabrik.

Quelle: Michael Acker

Kirchhain. „Schon als Kind war die Kantine meine zweite Heimat. Ich habe meinen Eltern stets geholfen“, berichtete die 53-jährige Ursula Paulus, geborene Heinz, der die Arbeit bis zum heutigen Tag „einen Riesen-Spaß macht“. Die Kantine ist von Montag bis Freitag von 5 bis 17 Uhr geöffnet. „Falls Wochenendarbeit in der Firma ansteht, hat die Kantine natürlich auch dann geöffnet“, erklärte die gelernte Köchin, die ihre Ausbildung im Hotel Steigenberger in Bad Homburg absolvierte.

Ursula Paulus betreibt die Kantine gemeinsam mit Ehemann und Tochter seit dem Jahr 2004. „Mit meiner Tochter Stephanie steht also schon die dritte Generation bereit. Mithelfen gehörte in unserer Familie stets dazu und gehört auch heute noch dazu“, erläuterte Paulus im Gespräch mit der Oberhessischen Presse.

von Michael Acker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr