Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Abgezockt: Rentner verliert 10.000 Euro

Falsches Lotterie-Versprechen Abgezockt: Rentner verliert 10.000 Euro

Glückwunsch, Sie haben in einer Lotterie gewonnen! Anrufe dieser Art kommen immer wieder vor und führen dazu, dass angebliche Gewinner auf professionelle Betrüger hereinfallen. Nun traf es einen Senior aus dem Hinterland, berichtet die Polizei. Der Mann erlitt einen Verlust von mehr als 10.000 Euro.

Voriger Artikel
Großen Wohnwagen vom Hof gestohlen
Nächster Artikel
Feuer richtet 5.000 Euro Schaden an

Abgezockt: Die Kripo Marburg ermittelt, nachdem ein Rentner aus dem Hinterland Betrügern auf den Leim ging und dabei mehr als 10.000 Euro verlor.

Quelle: Thorsten Richter

Hinterland. Anfang Mai ging bei dem betroffenen Rentner aus dem Hinterland der erste Anruf über den Gewinn von 29.000 Euro nach der Teilnahme an einem kostenlosen Gewinnspiel ein.

Weitere Anrufe folgten - und die Höhe des angeblich Gewinns stieg mit jeder neuen Mitteilung auf insgesamt 192.000 Euro. Die Betrüger überzeugten das Opfer davon, mehrfach Bargeld und Gutschein-Codes ins Ausland zu überweisen, um die Gebühren vor der Auszahlung zu begleichen.

Viel zu spät wurde der Senior, der überhaupt nicht an einem Glücksspiel teilgenommen hatte, misstrauisch und schaltete die Kriminalpolizei in Marburg ein. Die überwiesenen "Gebühren" dürfte der Mann nie wieder sehen, vermutet die Polizei.

Die Masche der Täter sei fast immer gleich, wobei das Szenario von den Gaunern laufend angepasst wird, warnt die Polizei.

Polizei warnt vor Betrugsmasche

Die Nachricht über einen Gewinn geht per Post, Email oder telefonisch ein. Damit verbunden ist die Nachricht über einen hohen Gewinn in einer Ausspielung. Dem Betrogenen wird durch die gut geschulten Anrufer suggeriert, dass vor einer Auszahlung des Gewinns zunächst Gebühren beglichen werden müssen. Dabei geben die Betrüger klare Zahlungsanweisungen und üben bei Bedarf auch Druck aus.

Meist werden die Opfer zum Transfer von Bargeld ins Ausland oder zum Kauf von Gutschein-Codes für Online-Käufe aufgefordert.

Die Polizei rät: "Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nicht gewonnen haben!
Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel - und zwar bei einem seriösen Unternehmen - teilgenommen haben. Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr oder die
Teilnahme an einer Veranstaltung! Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern."

Die Kripo Marburg bittet Betroffene, die sich bisher nicht gemeldet haben, um Kontaktaufnahme unter Telefon 06421- 4060.

Gegen Betrugsversuche gewappnet sein: Mehr Infos über falsche Gewinnversprechen gibt es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr