Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fabrikgebäude prägte das Stadtbild

historische Bilder Fabrikgebäude prägte das Stadtbild

In der Serie „Damals & Heute“ dokumentiert die Oberhessische Presse den Wandel von Straßenzügen und Gebäuden. Heute widmen wir uns der früheren Zigarrenfabrik Krieb.

Voriger Artikel
Steffenberger wissen noch nicht genug
Nächster Artikel
Umbau wird teurer als geschätzt

Dieses Repro eines Briefkopfes zeigt das eindrucksvolle Kriebsche Fabrikgebäude.

Gladenbach. Bilder erzählen Geschichten. Das gilt sowohl für Aufnahmen aus dem Familienalbum als auch für solche, die bedeutende Ereignisse dokumentieren oder Gebäude zeigen, wie sie früher einmal aussahen.

Den historischen Bildern aus den Städten und Gemeinden des Hinterlandes sowie Lohra werden aktuelle Aufnahmen gegenübergestellt.

Sie sollen deutlich machen, was sich verändert hat, und was nicht.

Lange Zeit prägte die Zigarrenfabrik das Bild Gladenbachs. Johann Christian Krieb gründete neben den Familien Neuweger und Becker in 1862 seine eigene Zigarrenherstellung.

Das Unternehmen hatte zunächst seinen Sitz in der „Nordsgass“, der heutigen Hoherainstraße. Wegen der immer größer werdenden Nachfrage nach Rauch-Tabaken errichtete Krieb nach 1878 – neben einer Zigarrenfabrik in Endbach – ein stattliches Produktionsgebäude in der oberen Bahnhofstraße.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr