Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Es gibt noch freie Stellen
Landkreis Hinterland Es gibt noch freie Stellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 13.08.2015
Auch auf den letzten Drücken kommen Interessenten noch an eine Ausbildungsstelle kommen. Quelle: dpa
Marburg

Eine Ausbildungsstelle auf die letzte Minute? Ja, auf dem Ausbildungsmarkt geht noch eine ganze Menge, wissen die Ausbildungsstellenvermittler der Marburger Arbeitsagentur. Der Endspurt läuft: Jetzt, zu Beginn des Ausbildungsjahres, sind in vielen Betrieben immer noch zahlreiche Plätze unbesetzt.

Auf der anderen Seite sind weiterhin viele junge Menschen auf der Suche nach einer Lehrstelle. Demnach gibt es mit Stand 30. Juli noch 414 freie Ausbildungsstellen im Landkreis und noch 668 Ausbildungsbewerber ohne Vertrag.

Gefragt seien laut Arbeitsagentur Einzelhandelskaufleute, Friseure, Köche, Verkäufer, Restaurant- oder Hotelfachleute sowie Maler/Lackierer.

Bewerber sollten noch
offene Angebote absagen

Wer sich für einen Ausbildungsplatz entschieden hat, sollte so schnell wie möglich alle anderen offenen Angebote absagen, damit die Unternehmen diese Stellen noch besetzen können. So haben auch andere Bewerber eine Chance. Auch bei der Berufsberatung sollten sich diese Jugendlichen abmelden.

In den Sommerferien biete sich auch ein Besuch im Berufsinformationszentrum an. In vier Themeninseln gebe es dort ausführliche Informationen zu den Bereichen „Arbeit und Beruf“, „Ausbildung und Studium“, „Bewerbung“ und „Ausland“.
Die Berufsberatung rät allen an Ausbildung oder dualem Studium für 2016 Interessierten, sich schnellstmöglich zur Beratung anzumelden und unterstützt durch umfangreiche Informationen und die Beratung zu Berufen und Berufsfindung sowie durch ihr Vermittlungsangebot.

Auch junge Erwachsene, die in diesem Jahr ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Auslandsjahr beginnen, sollten sich schon jetzt für die Ausbildung in 2016 beraten lassen.

  • Weitere Informationen unter Telefon 06421/605212 oder 0800/4555520 sowie per Mail unter marburg.arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

von unseren Redakteuren