Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erneuern der Deckschicht reicht aus

Günterod Erneuern der Deckschicht reicht aus

Der Ortsbeirat von Günterod hat sich dafür ausgesprochen, die reparaturbedürftigen Teile der Dorf- und Denkmalstraße lediglich abfräsen zu lassen und nur die Asphaltdeckschicht zu erneuern.

Voriger Artikel
Orte stellen Festprogramm vor
Nächster Artikel
Sportplatz wird zur Wildschweinwiese

Auch in der Denkmalstraße soll lediglich die Deckschicht abgefräst und durch eine neuen ersetzt werden.

Quelle: Klaus Peter

Günterod. Bauamtsleiter Thomas Reuter, Gast der Ortsbeiratssitzung, machte deutlich, dass die einfache Reparatur der Dorf- und der Denkmalstraßen – mit Abfräsen der oberen Schicht – für die Gemeinde billiger sei als die grundhafte Sanierung.

Bei der nun bevorzugten Variante könne man davon ausgehen, dass die Deckschicht zehn bis 15 Jahre halte, sagte Reuter. Diese Vorgehensweise würde zu den Straßenunterhaltunsarbeiten zählen, die Anlieger werden dabei nicht zur Kasse gebeten.

‚Eine grundhafte Sanierung der Straßen könne auch deshalb verschoben werden, weil der Abwasserkanal saniert worden sei. Würden die Durchgangsstraßen hingegen umfassend saniert, auch der Unterbau ersetzt, dann wären Anliegerbeiträge in Höhe von 50 Prozent fällig.

Die Gemeinde Bad Endbach bemüht sich seit Jahren um Zuschüsse für den Ausbau der Straßen. Ein Teil der Denkmalstraße ist fertiggestellt, mithilfe von Geldern aus dem Konjunkturprogramm II wird zurzeit ein Teil der Dorfstraße saniert.

von Ingrid Lang
und Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr