Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Erhöhte Schadstoffwerte in Klassenräumen
Landkreis Hinterland Erhöhte Schadstoffwerte in Klassenräumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 22.07.2015
Biedenkopf

Betroffen sind insbesondere ein Werkraum und ein Computerraum. Die bevorstehenden Sommerferien werden genutzt, um die betroffenen Räume intensiv zu reinigen und um weitere Messungen vorzunehmen.

Die festgestellten Werte liegen über 3000 Nanogramm (ng) pro Kubikmeter (m³) Luft. Die PCB-Konzentration in dem Computerraum lagen bei 3085 ng/m³ und in dem Werkraum bei 6957 ng/m³. Die PCB-Richtlinie des Landes Hessen sieht unmittelbaren Handlungsbedarf.

„Wir haben die Räume jetzt gesperrt. Außerdem haben wir weitere Messungen, auch in den anderen Räumen der Schule veranlasst, teilte der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Marian Zachow mit. Damit solle überprüft werden, ob auch in anderen Schulräumen erhöhte PCB-Werte vorliegen.

Eine Messung an der Schule fand bereits im Winter statt, allerdings waren die Erkenntnisse wegen der niedrigen Temperaturen nur zum Teil aussagekräftig. Danach wurden bereits die Reinigungs- und Lüftungsintervalle erhöht, da in einigen Räumen leicht erhöhte Werte gemessen wurden.

Bei erhöhten Werten fordert das Land Hessen eine intensive Suche nach der Quelle der Belastung. Sobald sie identifiziert ist, soll eine Sanierung erfolgen. Es sei nach Aussage des Gutachters denkbar, dass die hochsommerlichen Temperaturen zu den Messwerten geführt haben.

Auch könne sich das PCB im Staub gesammelt haben, sagte Zachow. Eine Gesundheitsgefährdung sieht das Gesundheitsamt nicht, da beide Räume nur kurzzeitig von verschiedenen Gruppen genutzt wurden.

von unseren Redakteuren