Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Energiewende als Chance für den Bau
Landkreis Hinterland Energiewende als Chance für den Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 09.08.2011
Gut gefüllt war der Saal bei der offiziellen Einweihung des Lehrpfades. Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Lothar Kaiser (vorne von links), Oberbürgermeister Egon Vaupel, Handwerkskammerpräsident Heinrich Gringel, Eckart Drosse und Landtagsabgeordneter Thomas Spies waren unter den Gästen. Quelle: Heiko Krause

Marburg. Er wurde am Montag im Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Marburg eingeweiht.Das Besondere an der gut 850.000 Euro teuren Weiterbildungseinrichtung ist, dass die meisten Elemente tatsächliche energetische Sanierungsergebnisse an dem Anfang der 1980er Jahre errichteten Gebäude in der Afföllerstraße 61 sind.

Wie der Vorstandsvorsitzende des Trägervereins für die Stufenausbildung der Bauwirtschaft, Eckart Drosse, berichtete, handele es sich eben nicht um eine reine Dokumentationskonstruktion, sondern alles sei ins Haus integriert, um Energie einzusparen. „Es ist alles in Funktion“, freute er sich.

Der Öko-Lehrpfad sei bereits vor der Katastrophe von Fuku-shima und dem anschließenden Umdenken in der Energiefrage konzeptioniert worden, so Drosse weiter. Und jetzt erst recht gelte es, sich den Herausforderungen zu stellen.

Dabei sei es nicht nur wichtig, mehr erneuerbare Energie zu gewinnen, sondern vor allem durch größere Effizienz Einsparpotentiale zu nutzen und in diesem Zusammenhang stehe die Bauwirtschaft im Zentrum neuer Ideen. „Wir nehmen die großen innovativen Ideen auf“.

von Heiko Krause

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.