Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Einkauf knapp 1,5 Prozent teurer

OP- Warenkorb Einkauf knapp 1,5 Prozent teurer

35 Artikel des täglichen Bedarfs von Lebensmitteln bis Drogeriewaren enthält der OP-Warenkorb. Im Vergleich zum Januar des vergangenen Jahres mussten wir insgesamt 1,37 Euro mehr bezahlen: vor allem Getränke kosteten mehr

Voriger Artikel
Hilfe für Problemfamilien mit Babys
Nächster Artikel
Spiel, Spaß und Hotel-Atmosphäre

Der OP-Warenkorb enthält 35 Artikel des täglichen Bedarfs von Lebensmitteln über Getränke bis hin zu Drogeriewaren.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Regelmäßig füllt die OP ihren Warenkorb mit 35 Artikeln des täglichen Bedarfs. Lebensmitteln, Getränke und Drogeriewaren liegen dann auf dem Kassenband. Anschließend werden die Preise mit den Vorjahren verglichen.

Mit insgesamt 95 Euro und 90 Cent war der Einkauf in dieser Woche deutlich teurer als noch im Januar 2010. 1,37 Euro und damit knapp 1,5 Prozent mehr als vor einem Jahr haben die verschiedenen Artikel gekostet. Damit lag die Preissteigerung noch unter der hessischen Inflationsrate.

Die betrug im Jahr 2011 im Durchschnitt aller Monate laut Statistischem Landesamt 2,0 Prozent. Daran seien vor allem die stark gestiegenen Energiepreise schuld (plus 9,9 Prozent gegenüber 2010). Bei den Einkäufen für den OP-Warenkorb fiel auf, dass vor allem der Preis für verschiedene Getränke und für Hygieneartikel wie Toilettenpapier gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen ist. Günstiger gab es geriebenen Käse, Duschgel und Haarspray.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr