Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ein Speicher für 155 Tonnen Eisen

Speicherofen Ein Speicher für 155 Tonnen Eisen

Einer der größten Speicheröfen für Flüssigeisen weltweit steht jetzt auf dem Gelände der Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Zu wenige Plätze in der „jungen Pflege“
Nächster Artikel
Gala-Besucher sehen großen Tanzsport

Der Aufbau von einem der größten Speicheröfen für Flüssigeisen weltweit sorgte auf dem Stadtallendorfer Firmengelände der Eisengießerei Fritz Winter für Aufsehen. Das Spektakel wollten sich auch Mitarbeiter nicht entgehen lassen.

Quelle: Michael Hoffsteter

Stadtallendorf. Es ist noch früh am Morgen, als der Schwerlasttransporter mit dem neuen Induktionsrinnenofen LC6 auf das Firmengelände in Stadtallendorf rollt. Die Sonne schickt gerade die ersten Strahlen von einem fast wolkenlosen Himmel gen Erde, als die beiden Kranfahrer ihre Arbeit aufnehmen und den tonnenschweren Giganten vom Anhänger heben. Allein der Stahlkessel hat ein Gewicht von 33 Tonnen. Die feuerfeste Ofenauskleidung wiegt 75 Tonnen. Es dauert Stunden, bis der Speicherofen schließlich seinen Platz in einer Halle erreicht und dort installiert werden kann.

Seit Mai baut das Stadtallendorfer Unternehmen bei einer Gesamtinvestition von rund vier Millionen Euro an der neuen Anlage mit Ofenhaus, Betriebsräumen, Schaltwarte, Laborofenraum für die Abteilung Forschung und Entwicklung und Büroebene für die Instandhaltungsabteilung Schmelzbetrieb. Bereits im November soll das Projekt in Betrieb genommen werden.

Das Ziel der Investition ist laut Geschäftsleitung der Stadtallendorfer Eisengießerei das Speichern von Spezialeisensorten zur Erhöhung der Qualität sowie der Entkopplung der Fertigungsprozesse Schmelzen und Gießen. Das zu speichernde Flüssigeisen mit rund 1.500 Grad Celsius wird dafür im Kupolofen oder im Induktions-Tiegelofen erschmolzen und an diversen Formanlagen abgegossen.

155 Tonnen Flüssigeisen kann der neue Ofen speichern und ist damit nach Unternehmensangaben einer der größten Speicheröfen für Flüssigeisen weltweit.

Für den Fall einer möglichen Havarie ist der Ofen selbst in einer Ofengrube eingebaut, die mit einer Notauffanggrube für das Flüssigeisen ausgestattet ist.

Die Fritz Winter Eisengießerei in Stadtallendorf ist Lieferant von Guss-Teilen und komplexen Systembauteilen für die Automobil-, Nutzfahrzeug- und Hydraulikindustrie weltweit. Derzeit werden im Unternehmen rund 3.700 Mitarbeiter beschäftigt. Winter ist nach eigenen Angaben die größte konzernunabhängige Gießerei Europas. Der Exportanteil liegt bei über 50 Prozent des jährlichen Umsatzes.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr