Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Ein Sappeur ist Neuling, der andere alter Hase
Landkreis Hinterland Ein Sappeur ist Neuling, der andere alter Hase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 12.07.2013
Die Sappeure: Thomas Pracht (links) tritt zum ersten Mal als Sappeur auf, Volker Hedderich macht‘s bereits zum dritten Mal hintereinander. Quelle: Benedikt Bernshausen
Buchenau

Volker Hedderich ist ein Serientäter und das bereits zum dritten Mal. Nicht nur in seiner üblichen Freizeit streift er bei der Jagd durch die Wälder, auch als Sappeur sorgt er dafür, dass die Grenzgänger überall auf der Buchenauer Grenze gute Wege vorfinden und das zurzeit täglich. „Zu den Aufgaben der Sappeure gehört es, die Grenze frei zu machen, sodass die Wege für die Wanderungen begehbar sind“, erzählte der 50-Jährige aus seiner Erfahrung bei den vergangenen Grenzgängen.

Über genügend Kondition verfügt er gewiss, denn seine weiteren Hobbys sind das Tanzen und das Laufen. Zudem hat er Spaß an seinem Amt und ist stolz darauf bei dem größten Heimatfest in Buchenau mitzuwirken“, gesteht der Energiemanager der Firma Roth, der auch Mitbegründer der Burschenschaft Muth ist.

Zum ersten Mal dabei und vermutlich als Sappeur geeignet wie kaum ein anderer ist dagegen Thomas Pracht. „Es wurde noch ein Sappeur gesucht und da ich aus dem Berufsfeld komme, habe ich mich dazu entschieden mich für das Amt zu bewerben“, erzählte der gelernte Forstwirt.

Doch sein erstes Einsatzjahr als Sappeur stand unter einem ungünstigen Stern. Vor einigen Wochen brach er sich den Schulterknochen und konnte deshalb kaum seine Aufgaben wahrnehmen, weder als Forstwirt noch als Sappeur. Doch seit Monatsbeginn ist der stellvertretende Vorsitzende der Burschenschaft Damm wieder im Dienst und im Training. Somit können beide Sappeure den Weg für die Grenzgänger freimachen.

von Carolin Acker und Benedikt Bernshausen