Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Ein Buch im Tausch gegen ein anderes
Landkreis Hinterland Ein Buch im Tausch gegen ein anderes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 18.12.2011
Thomas Berle (von links), Volker Breustedt, Yvonne Grünthal, Rainer Dolle und Katharina Gruß weihten die Buchtauschstation in der Arbeitsagentur Marburg ein. Quelle: Felix Schneider

Marburg. Seit einer Woche kann in der Agentur für Arbeit mit Büchern getauscht werden. Grundlage dafür ist die zweite Marburger Buchtauschstation der Marburger Arbeitsloseninitiative. Diese wurde jetzt im Eingangsbereich der Arbeitsagentur in der Afföllerstraße eingeweiht.

Das gemeinsame Engagement der Agentur für Arbeit und der Marburger Arbeitsloseninitiative war entscheidend dafür, dass man dort nun täglich ab 8 Uhr Lesestoff zum Nulltarif erhalten kann. Die neue Buchtauschstation besteht aus einem Holzregal, das von Jugendlichen der Marburger Produktionsschule des Vereins Arbeit und Bildung gebaut wurde.

Für das Mitnehmen und Mitbringen von Büchern gibt es allerdings klare Regeln. Jeder, der möchte, kann bis zu zwei Bücher seiner Wahl aus dem Regal mit nach Hause nehmen. Diese kann man entweder behalten, oder, nachdem sie gelesen wurden, wieder ins Bücherregal zurückstellen.

Für jedes mitgenommene Buch sollte aber ein mitgebrachtes Buch in das Regal hineingestellt werden. Mit der Ausnahme von diskriminierenden, rechtswidrigen oder auch stark beschädigten Bücher kann man – egal ob Roman, Krimi, Kinderbuch, Sachbuch oder Lehrbuch – aus seinem Besitz mitbringen, was man möchte und dies anderen Leseratten zur Verfügung stellen.

von Felix Schneider

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.