Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf K 111
Landkreis Hinterland Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf K 111
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 29.11.2018
Der Nissan Almera und der Golf Plus mussten nach dem Unfall auf der Kreisstraße 111 abgeschleppt werden.  Quelle: Foto: Tobias Hirsch
Römershausen

Kurz vor 17 Uhr kam es gestern auf der Kreisstraße 111 zu einem Frontalzusammenstoß. Drei Insassen wurden verletzt. Eine Golf-Fahrerin war von Römershausen kommend in einer langgezogenen, regennassen Kurve mit einem Nissan Almera zusammengestoßen.
Laut Polizei gaben beide Fahrerinnen an, dass das andere Auto plötzlich auf ihrer Fahrspur war.

Auf der Kreisstraße K111 bei Römershausen sind am späten Donnerstagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Dabei wurden drei Menschen verletzt.

Der Unfallhergang ist noch unklar. Während eine Frau unter den drei Bad Endbacher Fahrzeuginsassen sich selbst befreite, musste die Feuerwehr den Beifahrer aus dem Golf befreien. Im Einsatz waren 45 Feuerwehrleute der Wehren Gladenbach-Mitte, Rachelshausen, Römershausen und Weidenhausen. Die K 111 war bis in den Abend gesperrt.

Langer Stau auf der B 3 

Mitten im ­Feierabendverkehr kam es am Donnerstag zu einem Unfall auf der Bundesstraße 3 in Höhe des Kieswerks. Für die Beteiligten ging er glimpflich aus, ­viele Pendler mussten in dem bis zu fünf Kilometer langen Stau zum Teil lange warten.

Die Unfallmeldung ging um 16.31 Uhr ein. In Richtung Süden, an der Abfahrt Niederweimar, waren zwei Autos auf das jeweils voranfahrende aufgefahren. Die genaue Unfallursache und auch die Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Wegen der Dunkelheit leuchteten ­Feuerwehrleute die Unfallstelle aus und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.

Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten von 16.50 bis 17.20 Uhr war eine Fahrspur gesperrt. Ein leicht verletzter Fahrzeuginsasse wurde ins Klinikum gebracht. Alles drei Fahrzeuge mussten abgeschleppte werden.