Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Ehrung zur Melodie von „Yellow Submarine“

Lahnwerkstätten Marburg Ehrung zur Melodie von „Yellow Submarine“

„Lange schon seid ihr da, habt hinter euch schon manches Jahr“, sang der Singkreis der Lahnwerkstätten Marburg am Donnerstag für die Dienstjubilare der Einrichtung.

Voriger Artikel
18 Absolventen absolvieren Pflegestudium
Nächster Artikel
Stich für Stich zum Unikat

Willi Kahler (links) und Martin Kretschmer (Dritter von rechts) ehrten die Jubilare der Lahnwerkstätten Marburg.

Quelle: Freya Altmüller

Marburg. „Setzt euch ein ganz unermüd, für den unsrigen Betrieb“, hatten die Mitglieder unter der Leitung von Regina Klawon zu der Melodie von „Yellow Submarine“ gedichtet.

Willi Kahler, Einrichtungsleiter im Bereich Technik, blickte zurück auf die Geschichte der Lahnwerkstätten, deren Träger das Lebenshilfewerk ist. „Sie arbeiten in einer der ältesten Einrichtung dieser Art in der Bundesrepublik“, verdeutlichte Kahler.

1960 wurden die Lahnwerkstätten auf Initiative von betroffenen Eltern in der heutigen Leopold-Lucas-Straße gegründet, mit nur fünf Mitarbeitern. Bis heute hat sich ihre Zahl verzehnfacht, 1977 wurde der Grundstein in der Industriestraße in Wehrda gelegt.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Lahnwerkstätten seien nun auch Mitarbeiter für ein 50-jähriges Dienstjubiläum zu ehren. Auch Konstantin Lauer, Vorsitzender des Eltern- und Betreuerbeirates, und Alexander Bauer, Vorsitzender des Werkstattrates, bedankten sich bei den Jubilaren. „Wir sind stolz auf Ihre Leistung“, sagte Lauer. Auch viele Freundschaften seien im Laufe der Zeit zwischen den Mitarbeitern gewachsen.

von Freya Altmüller

Ehrungen

25-jähriges Dienstjubiläum feierten: Claudia Fischer, Wolfgang Grabasch, Frank Lange, Dirk Ohmann und Alexandra Ried.

Für 40 Jahre Mitarbeit wurden geehrt: Karina Gerber, Elke Kissner und Ulrike Ruis.

50 Jahre Betriebszugehörigkeit feierten: Regine Hirth, Kurt Renkel, Gertrud Schick, Gerhard Schmidt und Franz Thiel.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr