Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Die Kinderkrippe ist schon ausgebucht
Landkreis Hinterland Die Kinderkrippe ist schon ausgebucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 19.04.2012
Noch sieht es rund um den Anbau für die Kinderkrippe in Kombach kahl aus, ab dem 1. Mai werden dort aber 20 Ein- und Zweijährige einziehen, erklärt Kita-Leiterin Kerstin Ries. Foto: Sophie Cyriax
Kombach

Noch brummen die Bagger vor dem Neubau, im Inneren werden gerade die Fußböden verlegt. Doch ab dem 1. Mai werden 20 Ein- und Zweijährige die neue Krippe der evangelischen Kindertagesstätte (Kita) in Kombach mit Leben füllen. „Wir freuen uns riesig auf den Zuwachs“, sagt Leiterin Kerstin Ries, die ein positives Fazit der Bauarbeiten zieht: „Bislang hat alles wunderbar geklappt.“

Das soll auch für die letzten Arbeiten an dem Neubau gelten: der Eingangsbereich soll bis zur Einweihung befestigt werden, in den nächsten Tagen wird eine aufwändige Podestlandschaft in die beiden Gruppenräume eingebaut. Dort können die Kleinsten über Stufen, Rampen und Wellen auf verschiedenen Ebenen klettern und spielen, forschen oder ausruhen.

Neben den beiden Gruppenräumen umfasst der Krippen-Anbau zwei Schlafräume und zwei Bäder, ein großzügiges Foyer und einen Personalraum, der als Durchgang zur Kindertagesstätte dient.

Im Juni des vergangenen Jahres hatte Kita-Leiterin Ries mit Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig und Mitgliedern des Kirchenvorstands den Spatenstich gesetzt, angepeilt worden war die Inbetriebnahme für den 1. April. „Um auf Nummer Sicher zu gehen, haben wir uns aber für den 1. Mai entschieden“, erklärt Kita-Leiterin Kerstin Ries.

Sie hält dies im Nachhinein für die richtige Entscheidung: „Diese vier zusätzlichen Wochen haben uns Luft verschafft und ermöglicht, dass wir alle wesentlichen Arbeiten abgeschlossen haben.“

Alle 20 Plätze der Krippe sind schon belegt mit Kindern aus Kombach und Eckelshausen, Biedenkopf und dem Dautphetaler Ortsteil Wolfgruben. Für die Krippe wurden sechs zusätzliche Stellen eingerichtet, drei davon wurden durch Mitarbeiter aus dem bestehenden Team besetzt: „So stellen wir die Vernetzung von Kita und Krippe sicher“, erklärt die Leiterin. Alle Fachkräfte haben eine zusätzliche Ausbildung für den Umgang mit den Kleinsten, das „Krippen-Curriculum“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, absolviert.

Für die Kombacher Kita ändert sich mit dem Anbau vieles: die Einrichtung wächst von 75 auf 95 Kinder, von 9 auf 15 Mitarbeiter. Zwar sind die Kleinsten im separatem Anbau und mit separatem Spielgelände im Freien untergebracht, gegenseitige Besuche sind aber möglich - und erwünscht: „Kleine und große Kinder werden voneinander profitieren“, sagt Kerstin Ries, ganz davon abgesehen, dass den Jüngsten mit Krippen-Erfahrung der spätere Einstieg in den Kindergarten-Alltag deutlich leichter fallen dürfte.

Offiziell eingeweiht wird die Krippe am Samstag, 12. Mai mit einem Kindergarten-Fest.

von Sophie Cyriax

Die Sportler des Jahres sind die Radrennfahrerin Madeleine Ortmüller und der Kampfsportler Christopher Müller.

18.04.2012

Ein 34-jähriger Mann aus dem Hinterland wurde vor dem Amtsgericht Biedenkopf wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro verurteilt.

18.04.2012

Ein massives Stück der Biedenkopfer Grenze für den heimischen Garten oder das Haus: möglich macht das der Biedenkopfer Grenzgangsverein.

17.04.2012