Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Deutscher Meister wird nächstes Jahr in Gladenbach ermittelt

Ballonfahren Deutscher Meister wird nächstes Jahr in Gladenbach ermittelt

Die Mitglieder der Sparte Freiballon im Hessischen Luftsportbund haben am Wochenende in Lich getagt und entschieden, dass die Hessische Meisterschaft 2011 vom 3. bis 7. August in Gladenbach ausgerichtet wird.

Voriger Artikel
„Ich wollte auch Danke sagen“
Nächster Artikel
73 Delegierte wählen neuen Vorstand

2011 wird Gladenbach wieder zum Dorado der Heißluftballonfreunde.

Quelle: Archivfoto

Gladenbach. „Da die Piloten, die in der Rangliste Ballon fahren, in diesem Jahr den Deutschen Meister in der Österreichischen/Deutschen Meisterschaft in Österreich ermittelt haben und mit dem Ablauf nicht so glücklich waren, wurde darum gebeten, dass wir aus der Hessischen Meisterschaft eine Deutsche Meisterschaft machen.

Diesem Wunsch ist der Spartenvorstand gerne nachgekommen und richtet nun in Gladenbach eine Deutsche Meisterschaft aus, in der der Hessische und auch der Deutsche Meister ermittelt wird“, berichtet der Fronhäuser Pilot Werner Hoffarth. Der Wettbewerb werde auch als Training für die im September stattfindende Europameisterschaft dienen.

„Bisher waren die Meisterschaften in Gladenbach und Marburg sehr gute Trainingsgelegenheiten für die Deutsche Nationalmannschaft, denn so konnte 2004 nach der Deutschen Meisterschaft in Gladenbach in Australien der Weltmeistertitel und der Titel des Vizeweltmeisters geholt werden“, erinnert Hoffarth.

Nach den Hessischen Meisterschaften 2009 in Marburg wurde bei den World Air Games in Turin die Gold- und Silbermedaille gewonnen. „Wir hoffen, dass wir nach Gladenbach 2011 ähnliche Erfolge verzeichnen können“, blickt der Fronhäuser in die Zukunft. Hoffarth war von 1994 an Ballonsportreferent des Hessischen Luftsportbundes. Er kandierte bei den Neuwahlen in Lich nicht mehr. Sein Nachfolger ist Joachim Theis aus Wetzlar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr