Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Der Einsatz der Mitarbeiter wird belohnt

Entrepreneur des Jahres Der Einsatz der Mitarbeiter wird belohnt

Beeindruckende Wachstumsraten, hohe Innovationskraft und soziales Engagement: Zum 16. Mal kürte Ernst & Young die besten mittelständischen Unternehmer Deutschlands: mit dabei die Marburger Tapetenfabrik.

Voriger Artikel
Der umgebaute Ahrens ist eröffnet - was sagen die Kunden zum neuen Konzept?
Nächster Artikel
Gute Zahlen - schlechte Aussichten

Ullrich Eitel, geschäftsführender Gesellschafter der Marburger Tapetenfabrik, zeigt stolz den Pokal, der ihn als Finalist im Wettbewerb "Entrepreneur des Jahres 2012" auszeichnet.

Quelle: Privat

Kirchhain. 300 deutsche Mittelständler waren nominiert, 75 schafften nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren den Sprung ins Finale des Wettbewerbs „Entrepreneur des Jahres 2012“. Sechs der Unternehmen haben ihren Sitz in Hessen, eines davon sogar im Landkreis Marburg-Biedenkopf: die Marburger Tapetenfabrik J. B. Schaefer GmbH & Co. KG aus Kirchhain.

Bei der Kür der Preisträger ging Ullrich Eitel, geschäftsführender Gesellschafter des Familienbetriebs zwar leer aus, mit leeren Händen fuhr er dennoch nicht nach Hause. „Wir freuen uns sehr, bei diesem renommierten Preis als Finalist ausgezeichnet worden zu sein“, sagte er im Gespräch mit der OP. Diesen Erfolg habe das Unternehmen, das seit mehr als 160 Jahren Tapeten und Wandbeläge produziert und in über 80 Länder der Welt liefert, vor allem seinen Mitarbeitern zu verdanken, betonte Eitel. „Wir geben uns Mühe so weiterzumachen“, ergänzte er.

Die Finalisten zeichnen sich laut Jury des Wettbewerbs durch besondere Innovationskraft dank des großen Einsatzes ihrer qualifizierten und hochmotivierten Mitarbeiter aus. „Die Finalisten hätten effiziente Organisationsstrukturen mit kurzen Entscheidungswegen und können so flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren.

Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Ernst & Young aus Frankfurt organisiert den Unternehmerwettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ weltweit in mehr als 50 Ländern. In Deutschland wurde die Auszeichnung in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. Eine neutrale Jury wählte dabei die Sieger in den fünf Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistungen, Informations- und Kommunikationstechnologie/Medien sowie Start-up aus. Honoriert werden mit dem Preis unternehmerische Spitzenleistungen im deutschen Mittelstand.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr