Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Der Arbeitsmarkt ist in Bewegung“

Agentur für Arbeit „Der Arbeitsmarkt ist in Bewegung“

Mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit von 14 Prozent innerhalb eines Jahres kann der Arbeitsmarkt im Landkreis Marburg-Biedenkopf auftrumpfen.

Voriger Artikel
Neue Küche begeistert die Kinder
Nächster Artikel
Aral-Tankstelle in Cappel macht dicht
Quelle: OP

Marburg. Während im vergangenen Mai noch insgesamt 8 449 Männer und Frauen aus dem Landkreis ohne Arbeit waren, sind es mit 7 262 in diesem Jahr im Mai 1 187 Menschen weniger gewesen, die im Landkreis keine Arbeit hatten. „Das ist ein deutlicher Rückgang und ein gutes Zeichen für den Arbeitsmarkt“, betonte Waldemar Droß, Leiter der Agentur für Arbeit Marburg, der die aktuellen Arbeitsmarktzahlen gestern auf der Landesausstellung des Hessentages bekanntgab.

Gegenüber dem April sank die Zahl der Arbeitslosen allein im Agenturbezirk Marburg um 399 Personen auf 7 449 Erwerbslose. „Den stärksten Rückgang haben wir bei den 15- bis 25-Jährigen verzeichnet“, erläuterte Droß. Dort sei die Arbeitslosigkeit um 25 Prozent gesunken. Auch bei den Männern und Ausländern ging die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Agentur für Arbeit Marburg deutlich zurück.

Fast genauso sieht es im Bezirk der Agentur für Arbeit Wetzlar aus: Dort sank die Arbeitslosenquote nach Angaben der Vorsitzenden der Geschäftsführung, Angelika Berbuir, von 6,9 auf nunmehr 6,6 Prozent. Erfreulich sei vor allem, dass inzwischen alle drei Geschäftsstellenbezirke (Wetzlar, Biedenkopf, Dillenburg) am deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit partizipieren. „Insbesondere die Stellenzugänge lassen hoffen, dass sich die Arbeitsmarktlage bis zu den Ferien weiter entspannt“, sagte Berbuir. Im Mai seien insgesamt 896 neue Stellen gemeldet worden – doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema und die Grafik finden Sie in der gedruckten Ausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr