Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Dekan freut Bürgerengagement

Gladenbach Dekan freut Bürgerengagement

Die Debatte um den geplanten Windpark am Hilsberg, den Bad Endbach oberhalb des Dorfes Holzhausen errichtet will, war Thema bei der gemeinsamen Synodaltagung der beiden evangelischen Dekanate Gladenbach und Biedenkopf.

Voriger Artikel
Mary Njeri Gatitu rettet "Schwestern"
Nächster Artikel
Öffentlicher Protest gegen Stellenabbau

Dekan Matthias Ulrich äußerte sich zur Windpark-Debatte.
Privatfoto

Gladenbach. Gladenbachs Dekan Matthias Ullrich bezog Stellung: "Über das Engagement für unsere Dörfer, das sich in der Debatte zeigt, freue ich mich sehr", sagte Ullrich. Darin zeige sich, welch große Energie für eine lebenswerte Gestaltung des Lebensraums die Menschen aufbringen könnten. Erschreckt habe ihn aber, in welcher Weise die Auseinandersetzungen teilweise geführt wurden.

"Ja, wir sollen uns für unsere Lebensorte engagieren, sagt die Bibel, das ist unsere Christenpflicht", unterstrich der Dekan. Dabei stünden derzeit verschiedene Wahrheiten gegeneinander: Einerseits die Wahrheit, dass wir alternative Energien, wie etwa Windkraftanlagen sowie die damit verbundenen Finanzierungsmöglichkeiten für Kommunen benötigen. Dagegen stehe die Sorge um die Lebensqualität in den betroffenen Ortschaften. Ullrich erklärte, dass es in biblischer Perspektive nie allein um die eigene Wahrheit gehe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr