Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dautphetals Bürgerbus ist abfahrbereit

Kostenlose Tour Dautphetals Bürgerbus ist abfahrbereit

Der Bürgerbus verbindet die Bürger der Gemeinde: Mit einem Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm in Höhe von 70 Prozent und elf ehrenamtlichen Fahrern startet in Dautphetal das Projekt.

Voriger Artikel
Am Zug für günstigeres Schülerticket
Nächster Artikel
Mit Kokain am Steuer

Jürgen Dannenhaus, Vorsitzender der Gemeindevertretung (von links), beobachtet die symbolische Schlüsselübergabe für den Dautphetaler Bürgerbus durch Ralph Vogel an Bürgermeister Bernd Schmidt und die elf ehrenamtlichen Fahrer.

Quelle: Gianfranco Fain

Dautphetal. Da steht er nun auf dem Parkplatz des neuen Dienstleistungs- und Geschäftszentrums in Dautphetaler Ortsteil Dautphe, der neue Bürgerbus. In jungfräulichem Weiß, ohne Werbung nur mit dem türkisfarbenem Logo „Bürgerbus Marburg-Biedenkopf“ versehen übergab Ralph-Peter Vogel, Verkaufsleiter des Autohauses Nord, gestern den Neunsitzer an die Gemeindevertreter und die elf ehrenamtlichen Fahrer. Somit kann der Fahrdienst am Montag, 18. Dezember, beginnen.

Kostenlos ist der Service, ­betont Bürgermeister Bernd Schmidt. Den lässt sich die Gemeinde für ihre Bürger einiges kosten. Da ist zum einen der Eigenanteil am Kaufpreis für das Fahrzeug in Sonderausführung, der 45.000 Euro beträgt, wovon 70 Prozent als Zuschuss aus dem Nachfolgeprogramm der Dorferneuerung Ikek (Integriertes kommunales Entwicklungskonzept) kommen. Zum anderen sind es die Betriebskosten  wie Treibstoff, Wartung, Ersatzteile und Reparaturen.

Kostenlos ist für die Gemeinde nur der Einsatz der 11 ehrenamtlichen Fahrer. Ohne sie, die sich Zeit für andere Menschen nehmen, wäre das Projekt nicht umsetzbar, betont Schmidt. Er könne sich jetzt bei der Präsentation dieses „besonderen Projekts für Dautphetal“ im Vordergrund sonnen, doch die Arbeit hätten andere im Hintergrund geleistet, äußerte der Bürgermeister ein weiteres Lob für die ehrenamtlichen Fahrer.

Das sei das Schöne an diesem ersten, beispielhaften Ikek-Projekt in der Gemeinde: Das „Dautphetal-Denken“, das Verbinden von Ortsteilen und Menschen, fuhr Schmidt fort.

„Mit dieser hohen Beteiligung der Bürgerschaft, wird es ein tragfähiges Ganzes“, äußerte Ulrich Buddemeier­ von der Förderstelle des Landkreises seine Überzeugung am Erfolg des Bürgerbus-Projektes. Dieses unterstützt Henrik Eckhardt, den Schmidt „gar nicht lange zu überreden brauchte“.

Montag Donnerstag
Damshausen - Friedensdorf - Allendorf - Buchenau - Friedensdorf Silberg - Hommertshausen - Mornshausen - Friedensdorf
Hinfahrt, Haltestelle, Rückfahrt: 8.11, Damshausen Bushaltestelle, 12.11; 8.20, Friedensdorf Allendorferstraße 12.01; 8.25, Allendorf Biedenkopferstraße, 11.56; 8.33, Praxis Schirnding, 11.47; 8.38, Buchenau Neue Landstraße, 11.42; 8.44, Friedensdorf Bahnhof, 11.35; 8.48, Praxis Schwarz/Griesel, 11.31; 8.53, Dautphe Rewe, 11.25; 8.58, Praxen Gerhard/Ziegler, 11.20; 9.02, Dautphe  Rathaus/DLGZ, 11.15. Hinfahrt, Haltestelle, Rückfahrt: 8.08, Silberg DGH, 11.53; 8.12, Hommertshausen Bushaltestelle, 11.48; 8.19, Mornshausen Kreuzstraße, 11.41; 8.22, Mornshausen Landhaus Werner, 11.37; 8.29, Friedensdorf, 11.30; 8.32, Praxis Schwarz/Griesel, 11.26; 8.37, Dautphe Rewe, 11.20; 8.42, Praxen Gerhard/Ziegler, 11.15; 8.47, Dautphe Rathaus/DLGZ, 11.10.
Elmshausen - Buchenau - Friedensdorf - Wolfgruben - Wilhelmshütte Mornshausen - Amelose - Herzhausen - Holzhausen - Friedensdorf

Hinfahrt, Haltestelle, Rückfahrt: 9.41, Elmshausen Holleracker, 13.55; 9.46, Buchenau Bahnhof, 13.50; 9.51, Praxis Schirnding, 13.44; 9.56, Buchenau Neue Landstraße, 13.39; 10.03, Friedensdorf Bahnhof, 13.32; 10.06, Praxis Schwarz/Griesel, 13.28; 10.13, Wolfgruben DGH, 13.21; 10.17, Wilhelmshütte, 13.16; 10.22, Dautphe Rewe, 13.10; 10.27, Praxen Gerhard/Ziegler, 13.05; 10.32, Dautphe Rathaus/DLGZ, 13.00.

An Feiertagen wird nicht gefahren!

Hinfahrt, Haltestelle, Rückfahrt: 9.37, Mornshausen Landhaus Werner, 13.41; 9.41, Amelose, 13.36; 9.46, Herzhausen DGH, 13.30; 9.53, Praxis Bohe, 13.23; 9.57, Holzhausen Unter der Linde, 13.19; 10.02, Holzhausen Talstraße, 13.13; 10.08, Amelose, 13.06; 10.12, Mornshausen Landhaus Werner, 13.02; 10.19, Friedensdorf Bahnhof, 12.55; 10.22, Praxis Schwarz/Griesel, 12.51; 10.27, Dautphe Rewe, 12.45; 10.32, Praxen Gerhard/Ziegler, 12.40; 10.37, Dautphe Rathaus/DLGZ, 12.35.

Der Inhaber der gleichnamigen­ Bäckerei, in dessen Nähe eine­ der Haltestellen ist, gewährt den Fahrern einen Platz für ihre Pausen und bietet ihnen zudem ein kleines Frühstück an.
In diesen ­Genuss kommen vorwiegend Rentner und Pensionäre, aber auch noch im Berufsleben stehende­ Dautphetaler: Friedhelm Bögel,

Sascha Bösser, Gottfried und Holm Gerlach, Günther Herrmann, Helfried Kailer, Gieso Koch, Rudi Kohlberger, Detlef­ Kunz, Klaus Strüber und Manfred Weber. Sie stattete die ­Gemeinde mit einheitlichen ­Jacken aus – auf der Brust das Dautphetal-Wappen, auf dem Rücken das Bürgerbus-Logo.

Eventuell erhalten die Fahrer auch noch Namensschilder, verrät Schmidt, schließlich träfen im Bürgerbus auch Menschen der Gemeinde aufeinander, die sich noch nicht kennen.

Die Fahrer bilden Zweier-Teams, wobei einer fährt und der Zweite die Reserve bildet. Bei den Touren habe man darauf geachtet, dass alle Arztpraxen angefahren werden und das System so ausgelegt ist, dass niemand zu befürchten braucht, nach dem Arztbesuch nicht mehr nach Hause zu kommen, erklärt Fahrer Klaus Strüber, der auch dem Seniorenrat der Gemeinde angehört.

Gefahren wird an zwei Tagen, Montag und Donnerstag jeweils 2 Touren mit Hin- und Rückfahrt. Jeder Ortsteil wird einmal in der Woche erreicht. Endstation der Routen sind die Einkaufsmöglichkeiten in Dautphe, dasRathaus und die Arztpraxen in den Orten. Fahrpläne gibt es in des Arztpraxen, hängen an den Haltestellen aus oder sind auf der Homepage der Gemeinde unter Service abrufbar.

Das Fahrerteam nimmt gerne­ noch Verstärkung auf. Ansprechpartner sind die Fahrdienstleiter Holm Gerlach, ­Telefon 0163/7902125, und Rudi Kohlberger, Telefon 06468/912987.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr