Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Dautpher feiern Dorferneuerung

Dautphe Dautpher feiern Dorferneuerung

Einen Tag lang feierte die Dorfgemeinschaft rund um die Martinskirche im Dautphetaler Ortsteil das Ende der neun Jahre währenden Dorferneuerung.

Voriger Artikel
Rock trifft auf Rap und Sinfonie
Nächster Artikel
Feuerwehrleute ziehen durch Lohra

Mit ihrem Gesang unterhielt Jana Debus begleitet von Christina Wege die Gäste des Festes zum Abschluss der Dorferneuerung in Dautphe.

Quelle: Gianfranco Fain

Dautphe. Selbst das Wetter spielte mit und gewährte den Dautphern einen zwar kühlen aber doch regenfreien Juni-Sonntag, an dem die Dorfgemeinschaft den Abschluss der von vielen Fachleuten als gelungen befundenen Dorferneuerung. Und so kamen nach einem zaghaften Beginn zur Mittagszeit viele Dautpher zum Kirchplatz und genossen die Darbietungen der örtlichen Vereine und Institutionen.

Auf einer eigens von Bauhofmitarbeitern vor der Martinskirche aufgebauten Bühne gaben die Dautpher Vereine MGV „Eintracht 1876“, der Frauenchor 1985, die Trachtentanzgruppe, das Mundharmonikerorchester, die Lebenshilfe, der Kunstkreis Mosaik, die evangelische Kirchengemeinde und der CVJM sowie die Kinder der Tagesstätte „Haus Mäuseburg“ Kostproben ihres Könnens.

Begonnen hatte der Feiertag mit einem Gottesdienst in der Martinskirche, dem sich die offizielle Festeröffnung anschloss. Dabei rief Bürgermeister Bernd Schmidt die Dautpher dazu auf, nach den gelungenen baulichen Erneuerungen auch dafür Sorge zu tragen, den Ort für die Zukunft lebens- und liebensfähig zu erhalten.

von Gianfranco Fain

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr