Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Christoph Felkl geht ins Rennen

Breidenbach Christoph Felkl geht ins Rennen

Der 34-jährigen Jurist Christoph Felkl aus dem Breidenbacher Ortsteil Wiesenbach soll die Nachfolge von Breidenbachs  Bürgermeister Werner Reiz antreten.

Voriger Artikel
Joshas Schicksal berührt die Menschen
Nächster Artikel
B 62 nach Unfall eine Stunde gesperrt

Nach der Nominierung von Christoph Felkl (Zweiter von rechts) zum Bürgermeisterkandidaten gehörten zu den ersten Gratulanten SPD-Ortsvereinsvorsitzender Frank Huber (rechts) sowie Unterbezirksvorsitzender Sören Bartol (MdB, links) und Bürgermeister Werner Reitz.

Quelle: Klaus Peter

Breidenbach. Der Vorstand der  Sozialdemokraten der Gemeinde Breidenbach sprach am Samstag Christoph Felkl während einer außerordentlichen Sitzung sein Vertrauen aus. Felkl soll für die Partei in den Wahlkampf um das Bürgermeisteramt ziehen. Im Oktober sind die Breidenbacher Bürger aufgerufen, einen neuen Rathauschef zu wählen. Der  amtierende Bürgermeister Werner Reitz hat angekündigt, aus Altersgründen nicht mehr zu kandidieren.

Ulrich Seibel stellte den  34-jährigen Rechtsanwalt Felkl als einen Kandidaten vor, der nicht nur unter den Genossen persönliche und fachliche Anerkennung genieße. Bei Problemstellungen sei Felkl in der Vergangenheit eine Persönlichkeit in der Fraktion gewesen, die um Rat gefragt worden sei.

In Breidenbach könne sich ein Bürgermeister nicht auf Mehrheiten stützen und müsste deshalb weitgehend überparteilich agieren. Dies hätten sowohl der ehemalige Bürgermeister Artur Künkel als auch der Amtsinhaber Werner Reitz so gehandhabt und auf diese Weise eine Zusammenarbeit mit den Fraktionen gesucht und gefunden, sagte Seibel.

Christoph Felkl wurde am 10. September 1977 in Biedenkopf geboren. Im September 2009 heiratete der 34-jährige seine Frau Nicole, und im September 2010 kam  Sohn Clemens zur Welt.

Am 1. April 2000 trat er in den SPD-Ortsverein Breidenbach ein. Zunächst war er  als Schriftführer tätig. Später wurde er zum Ortsvorsteher in Wiesenbach gewählt und zog 2006 für die SPD in die Gemeindevertretung in Breidenbach ein.

Seit 2011 ist der Wiesenbacher stellvertretender Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses sowie stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Felkl war Mitglied der Lenkungsgruppe Kindertagesbetreuung in Breidenbach mit dem Ziel, die beiden Kindertagesstätten unter eine Trägerschaft zu stellen und ist außerdem Mitglied im Kindergartenausschuss. Der 34-jährige engagiert sich in sieben Vereinen und ist seit 2008 auch Vorsitzender des FV 1920 Wiesenbach.

von Klaus Peter

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr