Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
C&A zeigt sich ab heute in neuem Licht

Wiedereröffnung nach Umbau C&A zeigt sich ab heute in neuem Licht

Mit neuen Böden, neuem Licht und neuer Aufteilung präsentiert sich ab heute die Marburger Filiale der C&A Mode GmbH & Co. KG. In sieben Wochen wurden dort gut 700000 Euro verbaut.

Voriger Artikel
Wackelpartie im Slackline-Parcours
Nächster Artikel
NotRuf 113 verweigert die Unterschrift

Hausmeister Karl Topp (von links), Teammitglied Lydia Voth und Storemanager Stefan Niehüser freuen sich, dass der Umbau und die Renovierung der Marburger Filiale von C & A abgeschlossen ist.

Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Vor mehr als zehn Jahren wurde die Filiale der Modekette C&A in der Marburger Untergasse 1 zum letzten Mal grundlegend renoviert und umgestaltet. „Eine Modernisierung war jetzt dringend nötig“, berichtet Storemanager Stefan Niehüser. Alle sieben bis zehn Jahre würden die Filialen in der Regel renoviert. „Ich glaube daher nicht, dass der Grund für die Arbeiten der Umbruch in der Marburger Einkaufslandschaft ist“, ergänzt er.

Und so sind in den vergangenen sieben Wochen die Böden getauscht, die Rückwände ersetzt und eine neue Lichttechnik installiert worden. „Wir haben rund 700000 Euro investiert“, erklärt Niehüser nicht ohne Stolz. Auf einer Verkaufsfläche von rund 2400 Quadratmetern biete das Geschäft seinen Kunden nunmehr ein überzeugendes Damen-, Herren- und Kindersortiment an. „Nach dem Umbau präsentieren wir uns jünger denn je“, betont Lydia Voth, Teammitglied in der Marburger Filiale, und erklärt anschließend, was sie damit meint: Weil Marburg eine Universitätsstadt mit vielen Studenten sei, habe man die junge Mode nun auch prominent direkt im Eingangsbereich positioniert.

Neben dieser Neuausrichtung der verschiedenen Abteilungen prägen breite Gänge, die die einzelnen Verkaufsbereiche voneinander trennen, Licht-Spots, die einzelne Styles hervorheben und 19 Umkleidekabinen mit Klappspiegeln die Neuerungen nach der Renovierung. Zudem gibt es eine behindertengerechte Umkleide sowie eine Wickelmöglichkeit.

Mehr Umsatz geplant

Die Marburger C&A-Filiale besteht bereits seit 7. März 1985. 20 Mitarbeiter und bis zu zehn Aushilfen sind dort beschäftigt. „Wir hoffen, dass wir mit dem Umbau noch mehr Kunden gewinnen, unseren Umsatz steigern und dann auch mehr Mitarbeiter einstellen können“, sagt Niehüser.

Die Wiedereröffnung nach dem Umbau wird ab heute und noch bis Samstag mit speziellen Angeboten gefeiert.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr