Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Bratpartie am „Blauen Wunder“

Ortsbeirat Damm Bratpartie am „Blauen Wunder“

Das große Bauwerk im Lohraer Ortsteil und der Verkehr auf der Landesstraße waren die Themen der Ortsbeiratssitzung in Damm.

Voriger Artikel
Erfolg ist eine Frage der Einstellung
Nächster Artikel
Ein Rennen im Hamsterrad

„Das blaue Wunder“ nennt die Bevölkerung den neuen Damm über dessen Deichkrone der neue Fahrradweg führen soll, sodass die Fahrradfahrer von der Quelle der Salzböde in Hartenrod bis zur Mündung in Salzböden den Fahrradwanderweg nutzen können.Foto: Anita R

Lohra-Damm. Die Bautätigkeit am Salzböde-Damm ruht derzeit, sagte Bürgermeister Georg Gaul, der am Montagabend an der Ortsbeiratssitzung in Damm teilnahm. Nach den offiziellen Planungsvorgaben soll das Bauvorhaben bis zum Ende des Jahres beendet werden, fügte er hinzu. Die Hinweisschilder für den neuen Fahrradweg werden in Kürze angebracht. Gaul schlug vor, den Fahrradweg im Frühjahr mit einer Bratpartie zu eröffnen.

Der Ortsbeirat Damm wünscht sich eine Tempo-30-Zone für die durch Damm führende Landesstraße. Gaul machte den Ortsbeiratsmitgliedern wenig Hoffnung, dass dieser Wunsch zu realisieren sei.

„Hessen Mobil“, das ehemalige Amt für Straßen- und Verkehrswesen, richte an den Kreisstraßen nur noch dort Tempo-30-Zonen ein, wo Schulen und Kindergärten direkte Anlieger seien, ansonsten solle der Verkehr nach der Vorstellung der Behördenleiter rollen.

Gaul erhofft sich eine Entlastung der Strecke durch die neu gebaute Trasse der Bundesstraße 255 als Zubringer zur Bundesstraße 3a. In Kürze solle eine Verkehrszählung in Damm stattfinden, die aktuelle Zahlen liefert, inwieweit tatsächlich eine Entlastung stattfinde.

Mit einer gemeinsamen Aktion der Ortsbeiratsmitglieder und interessierter Dammer Bürger will Ortsvorsteher Jan Klefenz im Frühjahr die Ruhebänke in der Dammer Gemarkung, den Pavillon am Elisabethpfad und den Holzzaun am Kinderspielplatz streichen.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr