Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Börsencrash alarmiert Merkel und Sarkozy

Weltwirtschaft Börsencrash alarmiert Merkel und Sarkozy

Der Crash an den Börsen hat weltweit Sorgen vor einem zweiten Absturz der Weltwirtschaft durch die Finanzkrise belebt.

Voriger Artikel
Finanzminister will sparen – auch Energie
Nächster Artikel
Abschiedskonzert rührt Gäste zu Tränen

Alarm auf dem Börsenparkett: Bei den heftigen Kursschwankungen geraten die Finanzexperten ganz schön ins Schwitzen.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Berlin. Die Unsicherheit der Investoren hat rund um den Globus zu massiven Kursverlusten geführt. Am Freitagnachmittag führten günstige US-Arbeitsmarktdaten jedoch zu einer gewissen Entspannung der hypernervösen Märkte.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) führte am Freitagabend mehrere Telefonate in der Sache unter anderem mit Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy. Danach hieß es in Berlin, man habe sich darauf verständigt, die Entwicklung aufmerksam zu beobachten.

Merkel und Sarkozy reagierten mit ihrem Telefonat auf einen bekanntgewordenen Brief von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, in dem er für eine Stärkung des europäischen Rettungsfonds EFSF über die Absprachen des EU-Gipfels hinaus plädiert hatte.

EU-Währungskommissar Olli­ Rehn stellte sich hinter den Kommissionspräsidenten. Er schloss eine Erhöhung des 440 Milliarden Euro schweren Rettungsfonds nicht aus. „Wir müssen bereitstehen, um unsere Krisenwerkzeuge anzupassen“, sagte Rehn.

Der SPD-Haushaltspolitiker Carsten Schneider forderte die Regierungschefin dazu auf, ihren Urlaub abzubrechen, „bevor sie von den Märkten dazu gezwungen wird“.

Die wirtschaftliche Lage ist derzeit nach Ansicht des Mitglieds des Sachverständigenrates, Peter Bofinger, nicht so anfällig wie im Krisenjahr 2008. „Wir hatten 2008 einen überhitzten privaten Sektor, der dann schlagartig abgekühlt ist. In der Situation sind wir nicht“, erklärte der Wirtschaftsprofessor.

von Michael M. Grüter

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr