Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland „Blinde Kuh“ auf dem Fußballfeld
Landkreis Hinterland „Blinde Kuh“ auf dem Fußballfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 03.04.2012
Beim Ostertreffen der evangelischen Jugend sind die Besucher zum Mitmachen eingeladen. Beim „Blinden-Kicker“ können die Teilnehmer ihre Stärken und Schwächen neu erproben.Fotos: Jürgen Jacob
Holzhausen

Am Ostermontag steht der Jugendtag der evangelischen Jugend unter dem Motto „Bist Du zu stark, ist er zu schwach“. Die Organisatoren erwarten, dass zum 57. Ostertreffen wieder mehrere Hundert Jugendliche und Junggebliebene aus dem Dekanat Gladenbach - einem Gebiet von Eschenburg-Roth über das gesamte südliche Hinterland bis Wetzlar-Hermannstein - teilnehmen.

Beginnen wird das Ostertreffen um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Auferstehungskirche in Holzhausen.

Wie gewohnt dreht sich der Jugendgottesdienst um die Jahreslosung - und die hat es diesmal in sich. Wer schwächelt, ist schnell unten durch. Ganz anders ist da die Jahreslosung: „Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig“ sagt Jesus.

Spürt man die Hoffnung, die in dem Satz steckt, oder ist das zu weltfremd? Im Gottesdienst wird Gemeindepädagogin Isabella Wabel mit den Besuchern über diese und andere Fragen nachdenken. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Jugendchor Friedensdorf und von der „JuGo“-Band des Dekanats bereichert. Natürlich gibt es auch wieder eine Aktion und das „JuGo“-Team ist bereits mitten in den Planungen für ein „echt starkes“ Anspiel.

Mittags geht es dann weiter an und in der Freizeit- und Bildungsstätte der evangelischen Jugend (Nähe Waldschwimmbad) in der Stegerstraße. Gegen 12 Uhr besteht die Möglichkeit zur Begegnung und zum Gespräch - die Chance ist gut, viele Bekannte von Freizeiten, Jugendgottesdiensten, Grundkursen und anderen Veranstaltungen wiederzutreffen. Für Essen und Trinken ist gesorgt und im Angebot sind zahlreiche Mitmachangebote, bei denen sich alles um starke und schwache Sachen dreht. Zwei Höhepunkte sind in diesem Jahr: Der „King-Kong-Bungee-Run“ zum Austoben und der „Blindkicker“ mit der Möglichkeit, mit verbundenen Augen Fußball zu spielen.

„Doch auch wer es kreativer mag, findet Angebote“, erklärt Dekanatsjugendreferent Klaus Grübener.

So kann man beispielsweise Karten gestalten oder auch Gewichte schätzen. Nachmittags gibt es dann eine Neuauflage von „WIR gewinnt“. Bei diesem Wettbewerb sind Jugendkreise und Jugendgruppen eingeladen, sich mit dem Thema „bist du zu stark, ist er zu schwach“ auseinanderzusetzen und Beiträge dazu zu erstellen.

Diese werden dann in der Kirche vorgestellt und anschließend in einem Voting der Sieger gekürt.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ev-jugend-gladenbach.de oder bei Dekanatsjugendreferent Klaus Grübener, Telefon: 06468/91072.

von Jürgen Jacob

Der Biedenkopfer Grenzgang naht: Mit Motorsägen, Astscheren, Äxten und  Handsägen haben sich 100 Burschen und Männer im Stadtwald deshalb an die Arbeit gemacht.

02.04.2012

Experiment gelungen: Das Klassikkonzert im Gladenbacher Haus des Gastes mit dem Kammerorchester der Jungen Marburger Philharmonie haben war ein voller Erfolg.

02.04.2012

Die rund 755 Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde Lohra können sich freuen: Die Ferienspiele dauern nicht nur länger, sie werden dank der neuen Leiterin Catherine Romey auch um viele neue Angebote erweitert.

05.04.2012