Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Bis zu 30 Kündigungen beim Grünen Kreuz
Landkreis Hinterland Bis zu 30 Kündigungen beim Grünen Kreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 23.07.2010
Wegen finanzieller Probleme muss ein Teil der Mitarbeiter des Deutschen Grünen Kreuzes gehen. Archivfoto

Marburg. Dennoch könnten nicht alle Arbeitsplätze erhalten werden. Bis zu 30 Mitarbeiter könnten entlassen werden, berichtete Kuhne. Der Grund für die Kündigungen sei, dass die Arbeit der Tochterunternehmen – das sind die DGK Förderer GmbH, die DGK Service GmbH, die medialog GmbH, die Pro Proventa GmbH sowie der Verlag im Kilian – neustrukturiert werden soll. Bislang waren beim DGK mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Denen berichtete Kuhne am Freitag in einer Mitarbeiterversammlung vom neuen Konzept für die Unternehmen. Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens rechnet der Rechtsanwalt in der nächsten Woche.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Trotz der Ausbreitung der Wasserpflanze „Wasserpest“ wird im Perfstausee viel und gern gebadet.

23.07.2010

Als der aus Russland stammende Ingenieur Viktor Schneider vor 19 Jahren die Hausmeisterstelle an der Adolph-Diesterweg-Schule in Weidenhausen übernahm, sollte er nicht ahnen, dass er sich einst keine andere Arbeit mehr würde vorstellen können.

23.07.2010

Die sechs Musiker der Hinterländer Band „Silent Seven“ verzeichnen einen weiteren Erfolg. Nach einer groß angelegten Promotion-Aktion, die die Band nach dem Erscheinen ihrer Studioaufnahmen (die OP berichtete) startete, bekam die Band Post vom „NewcomerRadio Deutschland“.

23.07.2010