Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Birfood schließt Kirchhainer Niederlassung
Landkreis Hinterland Birfood schließt Kirchhainer Niederlassung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 26.07.2011
Weil die Existenzgrundlage weggefallen ist, muss die Kirchhainer Niederlassung des Lübecker Unternehmens Birfood GmbH & Co. KG schließen. Quelle: Privatfoto

Marburg. 128 Mitarbeiter beschäftigte das Unternehmen zuletzt in der Kirchhainer Niederlassung. Alle 128 Mitarbeiter erhielten vor Kurzem eine betriebsbedingte Kündigung.

Das bestätigte das Lübecker Unternehmen gestern auf Nachfrage der OP. „Wider erwarten hat Ferrero den Auftrag nach zwei Jahren zurückgezogen und an einen alteingesessenen örtlichen Dienstleister vergeben, der niedrigere Preise angeboten hat“, teilte die Birfood GmbH & Co. KG weiter mit.

Fast alle bisherigen Beschäftigten seien aber vom neuen Dienstleister übernommen worden. Einige wenige Mitarbeiter stehen nach Angaben des Unternehmens weiter in dessen Diensten und sollen in Süddeutschland eingesetzt werden.

Birfood war nach eigenen Angaben für etwa zehn verschiedene Auftraggeber im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig. Die Kirchhainer Niederlassung, die erst im Jahr 2009 eröffnet worden war, werde jetzt komplett geschlossen, es fehle die Existenzgrundlage, hieß es von Seiten des Industrie-Reinigungsbetriebs.

Nach dem die Mitarbeiter Anfang des Monats ihre betriebsbedingten Kündigungen erhalten hatten, zogen viele von ihnen vor das Marburger Arbeitsgericht. Rund 50 Klagen – darunter auch mehrere Zahlungsaufforderungen – liegen dort derzeit vor. Alle diese Klagen gegen Birfood sollen am Freitag, den 29. Juli, um 12 Uhr gesammelt verhandelt werden.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Anzeige