Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Biegenstraße soll neu gestaltet werden

Stadtumbau Biegenstraße soll neu gestaltet werden

Die anstehende Erneuerung der Verrohrung des Kirbach böte die Möglichkeit, die Biegenstraße völlig neu zu gestalten.

Voriger Artikel
HaGe Nord AG kauft sich bei Roth ein
Nächster Artikel
Sternsinger überbringen den Segen

Die Biegenstraße bedarf einer Aufwertung mit neuer Pflasterung, Parkflächen und Bäumen, so lautet der Vorschlag des Architekten.

Lohra. Es gibt Projekte im Stadtumbauplan für Lohras Ortsmitte des „Zweckverbands Interkommunale Zusammenarbeit Hinterland“, die dem Prioritätsprojekt der Umgestaltung des Bahnhofs und dessen Umfelds zwar nachrangig sind, aber Problemzonen berühren, die die Gemeinde in naher Zukunft anzupacken hat.

Mit einem dieser Punkte, der Biegenstraße, hat sich das beauftragte Architekturbüro ebenfalls befasst. Die mehrmals geflickte Straße und die Bürgersteige sind in einen dementsprechenden Zustand. Zudem sind Parkflächen einfach auf den Bürgersteig aufgemalt worden. Vor allem wird die Gemeinde in naher Zukunft den Kirbach neu verrohren müssen. Da bietet es sich an, die Straße neu zu gestalten.

von Gianfranco Fain

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Biedenkopf

Der Zweckverband Interkommunale Zusammenarbeit Hinterland hat ein 52-seitiges Konzept zur Stadtumbauplanung der Biedenkopfer Innenstadt erstellt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr