Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bewegungsbad schließt Sonntag für immer

Schließung Bewegungsbad schließt Sonntag für immer

Am Sonntag ist das Bad Endbacher Bewegungsbad zum letzten Mal geöffnet. Im November kommt die Abrissbirne.

Voriger Artikel
„Sind kein Weihnachtsbeleuchtungsverein“
Nächster Artikel
Alle drei Minuten ist ein Kollektor fertig

Am Sonntag können Schwimmer letztmalig das Innen- und Außenbecken des Bewegungsbades nutzen. Im November wird das 30 Jahre alte Objekt abgerissen.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Bad Endbach. Noch herrscht vor dem Bewegungsbad und vor dem Neubau der Lahn-Dill-Bergland-Therme reges Treiben. Baustellenfahrzeuge und Badnutzer buhlen um die verbliebenen Parkplätze. Seit einiger Zeit ist es eng geworden auf dem Gelände. Dass es am letzten Öffnungstag noch einmal richtig voll wird, davon ist Thermenleiterin Doris Räuber überzeugt. Für viele Gäste endet eine Ära. „Es wird ein sehr emotionaler Tag“, sagt sie. Deshalb haben die Verantwortlichen vorgesorgt. Wer möchte, kann noch ein Andenken an die gute alte Zeit im Bad mitnehmen. „Solange der Vorrat reicht“, sagt Räuber. Seit einer Woche beschäftigt nur noch ein Thema die Stammgäste im 30 Jahre alten Bewegungsbad: die bevorstehende Schließung. Mit Wehmut denken viele zurück und nutzen die Gelegenheit, trotz der derzeit schlechten Parksituation in „ihrem“ Bad schwimmen zu gehen. Am Sonntag haben sie letztmalig die Gelegenheit dazu. Ab 4 Uhr können Schwimmer in Bad Endbacher Bad ihre Bahnen ziehen. Die Badegäste erwarten zum Abschied Preise wie vor 30 Jahren. Erwachsene zahlen 1 Euro, Kinder 2 Euro Eintritt. Die Nutzung der Sauna kostet 2 Euro. Um 6 Uhr gibt es ein Frühstück. Um 19 Uhr werden dann die letzten Badegäste das Bewegungsbad verlassen haben.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr