Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Betrieb der Mavex GmbH in Neustadt wird geschlossen

Arbeitsgericht Betrieb der Mavex GmbH in Neustadt wird geschlossen

Zwölf Mitarbeiter waren zuletzt bei der Mavex GmbH in Neustadt damit beschäftigt, Tür- und Fensterbeschläge aus Aluminium herzustellen. Alle zwölf haben jetzt eine Änderungskündigung erhalten. Der Betrieb, der im Jahr 2003 von der Erich Dieckmann GmbH aus Iserlohn gekauft worden war, soll zum 31. August aus unternehmerischen Gründen geschlossen werden. Die Mitarbeiter können allerdings mit nach Iserlohn wechseln.

Neustadt. Zehn der Mitarbeiter haben sich bereits mit dem Unternehmen auf eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses geeinigt, bei zweien stand dies noch aus. Sie klagten vor dem Arbeitsgericht Gießen.

Am gestrigen Freitag wurden die Klagen einer 46-jährigen Mitarbeiterin, die seit Januar 1982 für Mavex tätig ist, und die eines 56-Jährigen, der seit Juni 1991 im Dienste des Beschlägeherstellers steht, verhandelt. Beide Kläger lehnten die Weiterbeschäftigung in Iserlohn ab September aus familiären Gründen ab. "Ich habe drei Kinder, die hier noch zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen", erklärte die Klägerin, warum sie das Angebot nicht annehmen könne.

Arbeitsrichter Hans Gottlob Rühle diktierte schließlich zwei Vergleiche - zwar auf Widerruf - wonach das Arbeitsverhältnis der Kläger zum 31. August betriebsbedingt endet. Beide erhalten, wenn der Vergleich gültig wird, für den Verlust ihres Arbeitsplatzes eine Abfindung in Höhe von 7000 Euro.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland