Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Baugrund ist in Marburg günstig
Landkreis Hinterland Baugrund ist in Marburg günstig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 03.05.2011
Im Neubaugebiet im Marburger Stadtteil Cappel entstehen derzeit zahlreiche neue Häuser. Baugrundstücke sind in Marburg im Hessenvergleich relativ günstig. Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Regelmäßig veröffentlicht der Regionalverband Mitte Hessen des Immobilienverbands Deutschland (IVD) einen Preisspiegel für Hessen. Aus dem Zahlenwerk für das Jahr 2011 lassen sich auch Zahlen für Marburg ablesen: Während Baugrundstücke in Marburg und den Stadtteilen – das Umland wurde im Preisspiegel nicht berücksichtigt – im Vergleich zu Südhessen mit 120 bis 155 Euro pro Quadratmeter bei normaler Wohnlage relativ preiswert sind, sind die Mieten mit sechs bis neun Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter relativ hoch.

„Das ist für eine Stadt wie Marburg schon recht teuer“, befindet auch Rüdiger Stöter-Tillmann, Immobilienmakler aus Marburg und Mitglied im IVD. Marburg liegt mit diesen Nettokaltmieten etwa auf dem Preisniveau von Darmstadt, Dieburg, Neu-Isenburg und dem Frankfurter Umland. Günstiger zur Miete wohnen lässt es sich unter anderem in Gießen und Kassel. „Die Mieten steigen derzeit bundesweit an, auch Marburg bildet dabei keine Ausnahme“, so Stöter-Tillmann. Die Ursachen seien vielfältig.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.