Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnhofstraße in Lohra bleibt nach Unfall am Freitag gesperrt

Scheune in Einsturzgefahr Bahnhofstraße in Lohra bleibt nach Unfall am Freitag gesperrt

Am Donnerstagnachmittag ist eine Frau mit ihrem Kleinwagen in Lohra von der Straße abgekommen und gegen eine Schuene geprallt. Mitglieder des Technischen Hilfswerks aus Marburg sicherten am Abend die einsturzgefährdete Scheune mit provisorischen Stützen.

Voriger Artikel
„Nahe der Handlungsunfähigkeit“
Nächster Artikel
Bündnis schreibt an Grün und Schwarz

Mitglieder des Technischen Hilfswerks Marburg sicherten die Außenwand, die durch den Aufprall eines Autos beschädigt worden war.

Quelle: Gianfranco Fain

Lohra. Blaulicht zuckte gestern Abend durch die Bahnhofstraße in Lohra. Einsatzfahrzeuge der Lohraer Feuerwehr sperrten die Durchfahrtsstraße nach Gladenbach von der Lindenstraße bis zur Ecke Biegenstraße ab. Ursache war ein Verkehrsunfall, der sich gegen 15.30 Uhr ereignet hatte. Zu dieser Zeit kam eine Gladenbacherin auf dem Heimweg aus Richtung Fronhausen aus ungeklärter Ursache - Alkoholeinfluss schließt die Polizei aus - von der Straße ab und stieß mit ihrem Kia Pikanto gegen die Wand einer Scheune des Anwesens Nummer 4.

Während die Front des Kleinwagens stark beschädigt wurde, kam die Fahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Da unklar war, ob die eingedrückte Scheunenwand halten würde, sicherten Mitglieder des Technischen Hilfswerks aus Marburg die zur Straße gerichtete Wand mit einem Gerüst. Da das Stützwerk über die Fahrbahnhälfte hinausragt, bleibt die Straße am Freitag noch gesperrt. Ein Zimmermann wurde beauftragt, das Gebäude von innen zu stabilisieren, sodass das auf die Straße ragende Gerüst wahrscheinlich am Samstag entfernt werden kann.

Der Verkehr wird wie am Donnerstagabend über die Biegen- und Kreuzstraße umgeleitet.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr