Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bäume fällen für mehr Sonnenlicht

Bad Laasphe Bäume fällen für mehr Sonnenlicht

Auf dem Gelände der Emmaburgklinik in Bad Laasphe wurden jetzt Bäume gefällt, um bessere Lichtverhältnisse zu schaffen.

Voriger Artikel
Probe-Imkern geht in vierte Runde
Nächster Artikel
Im Kreis schlummert großes Ökostrom-Potenzial

Auf dem Außengelände der Emmaburgklinik wurde auch diese Weymouthskiefer gefällt. Wie bei solchen Arbeiten üblich, wurde vorher die Fallrichtung genau festgelegt.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Bad Laasphe. Motorsägenlärm ertönte am frühen Morgen auf dem Gelände der Emmaburgklinik in Bad Laasphe. Wenig später knackten Äste, gegen 8.15 Uhr fiel auf der Westseite des Geländes der erste Baum: Eine etwa 100 Jahre alte Esche.

Der Aufschlag war gewaltig – es sollte an diesem Tag nicht der letzte sein. Im Laufe des Vormittags fielen eine weitere Esche, eine Weymouthskiefer – besser bekannt unter der Bezeichnung „Strobe“ – und mehrere kleinere Laub- und Nadelgehölze der Motorsäge.

Erledigt wurden die Fällarbeiten von Mitarbeitern des Baumpflegeunternehmens Neusel aus Sterzhausen. Noch an Ort und Stelle wurde das Geäst zu Mulch verarbeitet. „Die Bäume nehmen zu viel Licht weg, teilweise ist es in den Zimmern recht dunkel“, erklärte Jörg Moses, kaufmännischer Geschäftsführer des Gesundheitszentrums Wittgenstein, zu dem Hintergrund der Baumfällungen.

Nicht nur in den Zimmern der Klinik, die demnächst wieder mit Patienten belegt werden sollen, setzt das Gesundheitszentrum auf gute Lichtverhältnisse. Wichtig ist der Betreibergesellschaft auch, dass das Dach der „Emmaburg“ genug Sonnenstrahlen abbekommt.

von Björn-Uwe Klein

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr