Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Bad Endbacher sanieren Friedhofshalle
Landkreis Hinterland Bad Endbacher sanieren Friedhofshalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 15.07.2011
Ortsvorsteher Heinrich Böth freut sich über die gelungene Sanierung an der Friedhofshalle, zu der auch die Erneuerung der Scheiben im Eingang zählt. Quelle: Klaus Peter

Bad Endbach. In zwei samstäglichen Arbeitseinsätzen Ende Juni und Anfang Juli wurde die Friedhofshalle in Bad Endbach saniert. Zu den Arbeitseinsätzen hatte der Bad Endbacher Ortsbeirat unter der Federführung von Ortsvorsteher Heinrich Böth aufgerufen und auch gleichzeitig eine umfassende Auflistung der notwendigen Arbeiten erstellt.

15 Bürger fanden sich an den beiden Samstagen an der Friedhofshalle ein, um sich vor Ort mit viel Engagement und Fleiß einzubringen. So wurden der Fußboden der Friedhofshalle grundgereinigt und poliert, die Betonflächen in der Halle mit einem Anstrich versehen und die Füße der Bänke entrostet und neu gestrichen.

Außerdem wurde die Außenfassade mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Des Weiteren wurde die Außenanlage rund um die Friedhofshalle gesäubert, die Attika der Halle mit einem neuen Anstrich versehen und der Eingang auf der Rückseite neu geschiefert.

Die Außentüren der Rückseite erhielten einen neuen Anstrich, und die vordere Eingangsfront wurde mit transparenten Scheiben neu verglast, damit die Trauergäste, die bei einer Beerdigung keinen Platz mehr in der Halle finden, optisch die Trauerfeier wahrnehmen können.

Rolf Becker, der sich auch bei den Sanierungsarbeiten engagiert hatte, betonte gegenüber der OP, dass das Projekt eine sinnvolle und sehr vernünftige Arbeit gewesen sei, die ihm Spaß gemacht habe. Es sei gut, dass der Ortsbeirat bei solchen Aufgaben vorangehe. Die beiden Einsätze seien trotz der Arbeit schön gewesen. Die Sanierung der Friedhofshalle bezeichnete er als gelungen.

Mit der Sanierung sei das Ziel erreicht worden, dass die Friedhofshalle wieder einen würdigen Rahmen für Bestattungen biete, sagte Ortsvorsteher Heinrich Böth.

Der Ortsvorsteher lobte die fleißigen Helfer Wolfgang Arnold, Rolf Becker, Antje Schwarz, Volker Müller, Robin Pfeifer, Günter Wagner, Alexander Müller, Dr. Ulrich Storck, Martin Fischer, Dieter Schepp, Arno Pfeifer, Karl-Heinz Haelke, Dr. Gerhard Lehmann und Carsten Haudeck, die zusammen mit ihm diese Renovierungsarbeiten vorgenommen hatten.

Sein besonderer Dank galt Dr. Storck und Dr. Lehmann, die zu den an Jahren ältesten Helfern zählten.

Kaum ist die Friedhofshalle saniert, plant der Ortsbeirat schon das nächste Projekt.

Wie Ortsvorsteher Böth berichtete, soll der Bolzplatz „Auf der Kuppel“ wieder spielfähig gemacht werden. Das Objekt sei in der Vergangenheit verwildert und mittlerweile sei dort Mutterboden hin transportiert und „geschoben“ worden. Damit seien also die Vorbereitungen dafür getroffen, dass der Bolzplatz in zwei samstäglichen Arbeitseinsätzen hergerichtet werden könne.

Für diese Arbeiten, die vermutlich am 2. und 3. Samstag im August erfolgen werden, haben sich laut Böth bereits mehrere Bad Endbacher Bürger angemeldet.

von Klaus Peter

Anzeige