Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Ausgezeichnetes Gesellenstück
Landkreis Hinterland Ausgezeichnetes Gesellenstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 12.12.2010
Generalsekretär Holger Schwannecke (links) ehrte die Bundessiegerin der Auszubildenden im Buchbinderhandwerk, Annett Eilenberg aus Marburg, gemeinsam mit dem ZDH-Präsidenten Otto Kentzler (rechts) für ihr gelungenes Gesellenstück. Quelle: Privatfoto

Bayreuth. Zuvor war Eilenberg bereits Ende Oktober als hessische Landessiegerin ausgezeichnet worden. Gleichzeitig ist sie 1. Preisträgerin im Wettbewerb „Die gute Form – Handwerker gestalten“. Damit ist sie besonders für ihre gestalterischen Fähigkeiten ausgezeichnet worden.

Als herausragend bewerteten die Prüfer eines der Gesellenstücke von Annett Eilenberg: Eine Dreiklappmappe aus Halbgewebe mit handelsüblichen Bezugspapier in DIN A4-Größe mit einer Füllhöhe von 3 cm – so die Vorgaben zur Gesellenprüfung. Annett Eilenberg verfeinerte ihr Stück mit einer schwarzen Titelprägung, brachte Schließbänder an und verzierte die Mappe mit Serviettentechnik.

Am 4. Dezember fand in Bayreuth im Rahmen des Deutschen Handwerkstags 2010 die Ehrung der Bundessieger im „Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks“ und die Siegerehrung im Gestaltungswettbewerb „Die gute Form – Handwerker gestalten“ statt.

Eingeladen hatte der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Stiftung Begabtenförderung im Handwerk. Der Leistungswettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Christian Wulff. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hielt die Festansprache.

Über die Ehrung am vergangenen Samstag ist Annett Eilenberg voller Stolz und sagte mit breitem Lächeln: „Ich war ganz schön aufgeregt, weil ich ganz alleine auf der Bühne stand“. Bei der Landessiegerehrung stand noch ihr Ausbilder Walter Trier mit auf dem Podium und wurde für seinen Beitrag zum Erfolg mit einer Urkunde geehrt.

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Anzeige