Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Aus drei Unternehmen wird eins

MR energie GmbH Aus drei Unternehmen wird eins

Seit 1. Oktober arbeiten die Shell-Markenpartner Döringer, Reibert und Segendorf in der neu gegründeten MR energie GmbH zusammen und beliefern rund 20.000 Kunden im Landkreis.

Voriger Artikel
In der Werkstatt hat sie das Sagen
Nächster Artikel
Stehende Ovationen für Adonia-Chor

Hand drauf: Die drei Geschäftsführer der neuen MR energie GmbH Martin Döringer (von links), Uwe Segendorf und Volker Döringer freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Um besser für die Zukunft und die schwieriger werdenden Marktbedingungen in der Energiebranche gerüstet zu sein, haben sich die Traditionsunternehmen Döringer, Reibert und Segendorf zu der Fusion zu einem neuen Energielieferanten entschlossen.

Das teilten die Geschäftsführer am Dienstag gegenüber der OP mit. Seit 1. Oktober firmieren sie unter dem Namen MR energie GmbH. Die Geschäftsführung teilen sich die Vertreter der einzelnen Gründerunternehmen, die alle auch über ihre Gesellschafter an der MR energie GmbH beteiligt sind.

„Wir sind besonders froh darüber, dass alle Mitarbeiter, die dies wollten, ihren Arbeitsplatz behalten konnten“, sagte Geschäftsführer Volker Döringer. Somit blieben den Kunden ihre gewohnten Ansprechpartner im Verkauf erhalten. „Und auch die bestens geschulten Tankwagenfahrer, die teilweise schon seit Jahrzehnten für uns Heizöl und Diesel im Landkreis Marburg-Biedenkopf und darüber hinaus ausfahren, werden weiterhin eingesetzt“, ergänzte Geschäftsführer Uwe Segendorf.

Die Fahrer und die Disponenten, die die Touren planen, gehören seit 1. Oktober zur Energie Logistik, einer Tochter der Reibert-Gruppe, die ihren Stammsitz in Biedenkopf behält. „Dadurch versprechen wir uns eine noch flexiblere und effizientere Belieferung unserer Kunden“, betonte Geschäftsführer Walter Reibert von der Reibert-Holding.

Die MR energie GmbH hat ihren Sitz in der Molkereistraße 4 in Marburg – auf dem Gelände der Firma Mineralöl Döringer. Dort sind auch die Tankwagen stationiert.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr