Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Aus „Nautilust“ wird ein Kombibad

Gladenbach Aus „Nautilust“ wird ein Kombibad

Die neue Sommeranlage des Freizeitbades „Nautilust“ wird spätestens Anfang August in Betrieb gehen.

Voriger Artikel
Neue Fotoserie startet mit Elkamet
Nächster Artikel
Hartenrods Kirche wird neu verputzt

Blick vom Dach des Freizeitbades auf die neue Anlage: rechts das 25-Meter-Becken, dahinter die Sprunganlage, links die im Oktober eröffnete Saunalandschaft.

Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. In Kürze – spätestens Anfang August – soll die neu errichtete, Sommerbadanlage ihrer Bestimmung übergeben werden.

Dann wird aus dem „Nautilust“ ein Kombibad. Denn die Außenanlage ist in jeder Hinsicht ans Freizeitbad angegliedert. Das betrifft auch die komplette Wassertechnik, die im „Bauch“ des „Nautilust“ angeschlossen ist.

Die schweren Maschinen sind längst von der Baustelle abgezogen. Die technischen Anlagen sind fertiggestellt. Der untere Teil der Liegewiese, der noch vor wenigen Monaten einer Kraterlandschaft glich, ist perfekt profiliert und lässt ahnen, wie die jetzt schon schmucke Anlage aussehen wird, wenn auch auf der unteren Liegewiese sattes Grün sprießt.

Zuletzt sei alles wunderbar im Plan gelaufen berichtet der technische Betriebsleiter der Gladenbacher Schwimmbäder, Heinrich Reitz. Nach dem langen und harten Winter holten die Firmen verlorengegangene Zeit auf. Und jetzt machte ausgerechnet das tolle Schwimmbadwetter den finalen Planungen zumindest einen kleinen Strich durch die Rechnung.

von Hartmut Berge

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten OP vom 14.07.2010.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr