Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Auf dem neusten Stand der Technik
Landkreis Hinterland Auf dem neusten Stand der Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 05.09.2011
Dr. Ellen Paulus von der Inosoft AG aus dem Marburger Stadtteil Cappel zeigt das neue softwarebasierte Telefonsystem, das eine herkömmliche Telefonanlage überflüssig macht. In drei Vorträgen informiert das Unternehmen ab 23. September über Neuerungen in der EDV-Branche. Quelle: Tobias Hirsch

Cappel. Von Cloud-Computing über das Online-Verwalten von Dokumenten bis hin zum Telefonieren ohne Telefonanlage reichen die Themen, die Inosoft einfach und für jedermann verständlich vorstellen will.

„In der Computer-Technik passiert gerade sehr viel. Wir wollen die Menschen mit unserer OpenHouse-Vortragsreihe auf den aktuellsten Stand bringen“, erklärt Thomas Winzer, Vorstandsmitglied von Inosoft, die Ziele der Veranstaltungen.

Die Vortragsreihe beginnt am 23. September mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Telefonieren ohne Telefonanlage“. Referent ist Jens Voigt. Er wird, so berichtet Winzer, das System vorstellen, das Inosoft selbst seit Anfang des Jahres verwendet und das eine herkömmliche Telefonanlage überflüssig macht.

In der zweiten Veranstaltung am 21. Oktober mit dem Titel „Was ist Microsoft Office 365?“ wird das Cloud-Computing vorgestellt. „Das ist die Möglichkeit, Software über das Internet zu mieten. Man kann sie dann benutzen, ohne sie auf dem eigenen Rechner mit einer Lizenz installieren zu müssen“, erklärt Winzer.

Die letzte Veranstaltung unter dem Motto „Was ist Microsoft SharePoint?“ findet am 25. November statt. Dabei wird voraussichtlich von Christian Ober eine webbasierte Plattform zum Ablegen und Verwalten von Dokumenten erläutert.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 13 Uhr und dauern etwa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich, online unter www.inosoft.de/openhouse oder telefonisch unter 0 64 21/99 15-0.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Anzeige