Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Arbeitsmarkt widersetzt sich weiter der Krise

Bilanz für 2009 Arbeitsmarkt widersetzt sich weiter der Krise

Der Arbeitsmarkt hat der Wirtschaftskrise zum Jahresende noch einmal getrotzt, die Aussichten für 2010 sind aber deutlich schlechter.

Voriger Artikel
Am 21. Februar geht‘s nach „Oben“
Nächster Artikel
„Marburghaus“ soll Schule machen

Die gestiegene Arbeitslosigkeit im Dezember erklärt der Leiter der Marburger Arbeitsagentur mit der Saisonarbeit. Archivfoto

Marburg. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf waren im Dezember 2009 nur 3,2 Prozent mehr Menschen ohne Arbeit als im Dezember 2008. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass insgesamt 6 993 Frauen und Männer im Dezember erwerbslos waren.
Deutschlandweit stieg die Arbeitslosenzahl um gerade einmal 60 000 auf 3,276 Millionen Menschen, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) gestern bekanntgab. Dies sei vor allem der flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit zu verdanken. Nach durchschnittlich 3,4 Millionen Arbeitslosen im Jahr 2009 werde im Herbst dieses Jahres aber wohl die 4-Millionen-Marke geknackt.

„Die Bilanz für 2009 ist, dass sich die Krise vor allem im ersten Halbjahr bemerkbar gemacht hat, aber nicht die Auswirkungen hatte, wie wir befürchtet hatten“, erklärte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise. Massive Einbrüche in der Wirtschaftsleistung hätten bislang nur moderat auf den Arbeitsmarkt durchgeschlagen. Der Dezember-Anstieg um 60 000 arbeitlose Menschen sei ausschließlich auf das Winterwetter zurückzuführen, betonte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt. Die Konjunktur habe darauf so gut wie keinen Einfluss gehabt.

Das sah der Leiter der Agentur für Arbeit Marburg, Waldemar Droß, gestern ähnlich: „Im Bereich unserer Agentur stieg die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 8,9 Prozent, im Vergleich zum Vorjahresmonat ist es allerdings nur ein Anstieg um 1,5 Prozent“, so Droß.

von Katharina Kaufmann und unserer Agentur

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr