Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Arbeitskreis soll Mängel beseitigen
Landkreis Hinterland Arbeitskreis soll Mängel beseitigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 21.07.2010

Gießen. Noch am Dienstag wurde in Gießen ein Arbeitskreis gegründet, der nun seinerseits die Untersuchungsergebnisse der Stiftung Warentest prüfen soll, damit die Mängel anschließend behoben werden können. Das teilte der Sprecher der Volksbank Mittelhessen, Stefan Spicker, am Mittwoch auf Nachfrage dieser Zeitung mit. Die Stiftung hatte 21 Kreditinstitute auf die Qualität ihrer Anlageberatung getestet.

„Das fünf von fünf Beratungsprotokolle auch auf Anfrage der Kunden nicht heraufgegeben worden sind, wie die Untersuchung feststellt – das bewegt uns sehr“, sagte Spicker. Vor allem deswegen, weil es bei der Volksbank Mittelhessen eindeutige Anweisungen an die Mitarbeiter und Berater gebe, Anlageprotokolle auszufüllen und auszuhändigen und damit dem Gesetz Folge zu leisten.

Der Arbeitskreis soll nun genau untersuchen, wie die Tester beraten wurden, was dabei falsch lief und anschließend dafür sorgen, dass die Fehler beseitigt werden, erläuterte der Unternehmenssprecher.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Die Seniorengruppe der „Traktorfreunde Lohra“ brach am Montagmorgen zu einer großen Fahrt auf.

20.07.2010

Zwei Tage lang verwandelte die Bad Endbacher Vereinsgemeinschaft die große Wiese vor dem Kur- und Bürgerhaus in einen mit Leben gefüllten Festplatz.

19.07.2010

Die Gladenbacher Leistungs-Nordic-Walkerin Birgit Krahl geht im September bei den Weltmeisterschaften in Südkärnten an den Start.

19.07.2010