Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Anne Sandtner gibt den Takt vor
Landkreis Hinterland Anne Sandtner gibt den Takt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 03.05.2017
Die Musikschüler der Musikgemeinschaft Blankenstein spielten unter der Leitung von Anne Sandtner. Quelle: Ingrid Lang
Gladenbach

Seit zehn Jahren schwingt Anne Sandtner für die jungen Instrumentalisten den Taktstock.

Nach dem Tod von Heinz Wirth, der die Musikgemeinschaft mehr als 40 Jahre leitete, wurde dringend ein Nachfolger gesucht, betonte Walter Jakowetz, der Mitglied der Gruppe ist. In Anne Sandtner, die schon Mitte der 70er-Jahre eine Musikschule aufgebaut hatte und die 1993 ihre Ausbildung zur Dirigentin absolvierte, wurde eine würdige Leiterin gefunden, die von Anfang an mit Herzblut dabei gewesen sei, betonte Jakowetz.

Obwohl die Hälfte der Kinder nicht mehr zum Musizieren kam, habe die neue Dirigentin auf andere Instrumente wie Gitarre, Keyboard, Akkorden und Flöte gesetzt, erinnerte der Vorsitzende der Musikgemeinschaft, Gerhard Sandtner. Auch musste ein neuer Unterrichtsraum her. Zusammen mit den Kindern bereitete Anne Sandtner die ersten Auftritte vor und brachte den Schülern das Spielen nach Noten bei.

Vorsitzende: Rückblick voller Stolz

Mittlerweile präsentiert die Gruppe ihr Können beim Kirschenmarkt, Abend bei Kerzenschein, bei kleinen Konzerten und gestaltete 18 Sonaten. 2013 wurde die Musikgemeinschaft mit dem Dr.-Berthold-Leinweber-Preis ausgezeichnet. „Voller Stolz blicken wir auf zehn Jahre Jugendarbeit zurück“, sagte der Vorsitzende.

Mit dem „Te Deum“ am Keyboard eröffnete Katelin Scheld das Konzert und begrüßte die Gäste, zu denen Eltern, Großeltern, Geschwister und ­Freunde der Musikgemeinschaft zählten. Die 15 Musiker begeisterten mit Gitarrenmusik und dem Lied „Wenn der Frühling kommt“ und ernteten dafür kräftigen Beifall. Die ­Musikschüler präsentierten Lieder in fünf Sprachen, darunter „My Lord what a morning“, den „Banana ­boat song“, „Plaisir d‘amor“ und „Malaika“ sowie „Katjuscha“ und „Sascha“.

Während der Vorsitzende den Text aus „How many roads“ von Bob Dylon in Englisch vortrug, spielte Anne Sandtner die einzelnen Verse mit der Flöte und eine Schülerin übersetzte ins Deutsche. Zudem hatten die Musikschüler einen Vers umgedichtet. Zu den weiteren Musikstücken gehörten Werke aus Film und Opern wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und „Nabucco“ sowie das klassische Lied von Franz Schubert „Forelle“ und das schwedische Stück „Zum Tanze“.

Mit vier Liedern erfreute der siebenköpfige Jugendchor „The Voice of Nizza“ aus dem Westerwald unter der Leitung von Daniela Schönborn die Besucher.

von Ingrid Lang

Klaus Dieter Schwedt (2. Vorsitzender des Dill Sängerbundes, von links) ehrte Anne Sandtner gemeinsam mit Daniela Schönborn (Jugendreferentin) und Gerhard Sandtner (Vorsitzender Musikgemeinschaft) für ihre zehnjährige Tätigkeit als Dirigentin. Foto: Ingrid Lang