Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Anmelden für Kirchenlauf ist jetzt möglich

Ökumenische Wettbewerbe Anmelden für Kirchenlauf ist jetzt möglich

Der St. Elisabeth-Verein Marburg, Regionalzentrum Biedenkopf, richtet am 8. September den 28. Ökumenischen Kirchenlauf in Biedenkopf aus.

Voriger Artikel
Baugebiets-Erweiterung ist von Anwohnern unerwünscht
Nächster Artikel
Vom Baum in die Presse in den Mund

Schirmherr Dr. Thomas Schäfer (von links) stellte mit Kerstin Bergen vom St. Elisabeth-Regionalzentrum Biedenkopf, Dekan Gerhard Failing, St. Elisabeth-Regionalleiter Heinz Jürgen Göbel, Bürgermeister Joachim Thiemig, Elvira Künkel, Pastoralreferent Andre

Quelle: Foto: Björn-Uwe Klein

Biedenkopf. Traditionell wird der Ökumenische Kirchenlauf seit 1984 vom Arbeitskreis Kirche und Sport der evangelischen Kirche Hessen-Nassau organisiert. In diesem Jahr erfolgt dies erstmals gemeinsam mit dem Arbeitskreis Kirche und Sport der evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck. Beide Kirchenkreise verfolgen das Ziel, ihre Vernetzung auszubauen.

Die Schirmherrschaft des Kirchenlaufs hat der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) übernommen, der am Freitag zum Pressegespräch mit Dekan Gerhard Failing von der evangelischen Kirche, Pastoralreferent Andreas Kratz von der katholischen Kirche, dem Biedenkopfer Bürgermeister Joachim Thiemig (SPD), dem Regionalleiter des St. Elisabeth-Vereins in Biedenkopf, Heinz Jürgen Göbel, und dessen Vorbereitungsteam kam.

Am Samstag, 8. September, wird Thiemig um 10 Uhr den Startschuss geben. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz der Beruflichen Schulen. Start und Ziel ist die Grünfläche hinter der Lahntalschule. Als Strecke dient ein Rundkurs innerhalb der Lahnaue auf ebenen und asphaltierten Wegen. Umkleide- und Duschmöglichkeiten gibt es in der Sporthalle.

Elvira Künkel erläuterte den Streckenverlauf: „Der Rundkurs geht über fünf Kilometer von den Lahnauen in Richtung Ludwigshütte mit einem Wendepunkt unter der neuen Brücke, dann wieder auf dem Fahrradweg zum Auestadion, vor der Tennishalle links in Richtung Bleiche und dann über die Obermühlsbrücke in den Promenadenweg zurück in Richtung Bleiche.” In diesem Bereich könne es am Samstag von 10.30 bis 12.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen, sagte Kerstin Bergen vom Vorbereitungsteam.

Personalreferent Andreas Kratz und Gerhard Failing werden den ökumenischen Gottesdienst nach dem Lauf gestalten - bei gutem Wetter am Regionalzentrum, bei Regen in der katholischen Kirche. Die Veranstaltung ist für alle Läufer offen, die einen guten Zweck unterstützen wollen. Nachmeldungen werden bis 60 Minuten vor dem Start angenommen.

Informationen unter Telefon 06461/80880 oder unter www.elisabeth-verein.de.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr