Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Am Sonntag fällt die Entscheidung

Biedenkopf Am Sonntag fällt die Entscheidung

Am Sonntag, 26. September, treten Karl-Hermann Bolldorf (CDU) und Joachim Thiemig (SPD) um den Posten des Rathauschefs an. Rund 10.500 Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Voriger Artikel
Aufräum-Nachhilfe für Papierstapler
Nächster Artikel
Neunjährige beim Mofafahren erwischt

Jens Oliver Schmidt (links) und Reinhold Lutz kippten beim 1. Wahlgang am 5. September um 18 Uhr die Urne im Rathaus aus, um dann die Stimmen auszuzählen.

Quelle: Thorsten Richter

Biedenkopf. Ob sich der amtierende langjährige Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf gegen seinen Gegenkandidaten Joachim Thiemig behaupten wird, steht frühestens eine Stunde nach dem Schließen der Wahllokale fest. Spannend wird es noch einmal, wenn Wahlleiter Erhard Schmidt die Ergebnisse der 800 Briefwähler bekannt gibt. Schließlich ist der Briefwahlvorstand mit der Auszählung länger beschäftigt, da die Anzahl der Briefwähler doppelt so groß ist wie der größte Wahlbezirk und die Stimmen als letztes ausgezählt werden. Die Ergebnisse der Stichwahl aus den einzelnen Wahlbezirken werden im großen Sitzungssaal mit einem Beamer auf eine Leinwand übertragen.

Seit der Direktwahl vor drei Wochen, bei der Rainer Höhn (BB) im ersten Wahlgang mit 15 Prozent der Wählerstimmen weit abgeschlagen ausschied, sind 20 Biedenkopfer mehr berechtigt, ihre Stimme abzugeben. Sie haben in der Zwischenzeit entweder das 18. Lebensjahr vollendet oder sind zum Wahltag seit drei Monaten in Biedenkopf wohnhaft. Sie erfüllen damit – wie die anderen Wahlberechtigten auch – die Kriterien, die Bürger der Europäischen Union zur Wahl eines Bürgermeisters berechtigen. Probleme, die nach dem Einzug einiger Wahlbenachrichtigungen in Weifenbach auftgetreten waren, sind laut Schmidt aus dem Weg geräumt. Den Wahlberechtigten sei die Benachrichtigung wieder zugegangen.

Ihre Stimme können die Wahlberechtigten am Sonntag von 8 bis 18 Uhr in einem der Wahllokale abgeben. 16 Wahlbezirke gibt es in der Stadt.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Biedenkopf

Das Wahlergebnis von Sonntag ist nun amtlich bestätigt. In drei Wochen müssen die Biedenkopfer erneut zur Wahlurne. Am 26. September stellen sich Karl-Hermann Bolldorf und Joachim Thiemig erneut dem Wählervotum.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr