Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Am Sonntag drehen sich die Räder

Autofreier Sonntag Am Sonntag drehen sich die Räder

„Eine Veranstaltung, die einem in Fleisch und Blut übergegangen ist“, beschrieb Bürgermeister Reinhold Weber den Stellenwert des Autofreien Sonntags anlässlich der Vorstellung des diesjährigen Programms.

Fronhausen, Hessen 50.704348 8.693391
Google Map of 50.704348,8.693391
Fronhausen, Hessen Mehr Infos
Nächster Artikel
Bad Endbach reduziert die Treibhausgase

Am Sonntag wird die L 3048 von Fronhausen bis Amöneburg wieder für den Kraftverkehr gesperrt. Dann dürfen sich die Radfahrer, Skater und Fußgänger den ganzen Tag auf der Landstraße bewegen.

Quelle: Archivfoto

Fronhausen. Weber vermutete, dass das auch der Grund dafür war, warum nicht wirklich viele Bürger ins Bürgerhaus gekommen waren.

Der Autofreie Sonntag, den die Gemeinden Fronhausen, Ebsdorfergrund und die Stadt Amöneburg seit acht Jahren gemeinsam ausrichten, ist verinnerlicht. Dass er wird wie immer, darauf kann man sich fast verlassen: Sonnenschein sowie kulinarische und unterhaltsame Angebote am laufenden Kilometer. So verspricht es auch der aktuelle Programmflyer.

Alle elf Dörfer, sprich deren Vereine und Organisationen, haben sich entlang der Landstraße 3048 für diesen Tag gerüstet, an dem erwartungsgemäß zehntausende Menschen vorbeiziehen und rasten werden. „Die Vereine und Gruppen haben hier die Gelegenheit sich zu präsentieren und Geld zu verdienen“. betonte Weber, der die beiden Kollegen vertrat.

Eröffnet wird der „Straßenrummel“ in diesem Jahr um 9 Uhr in Fronhausen an der neuen Kreuzung am Radweg. Die Veranstaltung geht dann offiziell bis 18 Uhr, wobei die Straße von 8 bis 20 Uhr gesperrt sein wird. Damit alles reibungslos funktioniert und auch sicher und gesichert ist, werden viele freiwillige Helfer der Feuerwehr und dem DRK vor Ort sein.

„Auch wenn noch nie etwas Schlimmes passiert ist“, sei es wichtig, dass diese Unterstützer vor Ort seien, sagte Irike Seiler, Mitarbeiterin der Gemeinde Ebsdorfergrund. Die Besucherinnen und Besucher dürften sich freuen auf Sport, Spiel, Spaß, gutes Essen, Musik und ein buntes Unterhaltungsangebot entlang der Strecke, so die Verantwortlichen.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr