Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Altes Rathaus beherbergt Museum

Gladenbach Altes Rathaus beherbergt Museum

In der Serie „Damals & Heute“ stellen wir eine Zeichnung aus dem Jahr 1947, die am „Bornrain“ entstand, einem aktuellen Foto gegenüber.

Voriger Artikel
Stadtallendorf muss nach Kirtorf
Nächster Artikel
Das Hilfs-Netzwerk soll wachsen

Auf der Hüfner-Zeichnung ist das alte Rathaus zu sehen, davor das Wiegehäuschen.Wo das Rathaus stand ist heute ein großer Parkplatz, darunter ein Regenüberlaufbecken.

Quelle: Berge

Gladenbach. Von der Bahnhofstraße aus ist die Veränderung des Straßenzuges am deutlichsten zu sehen. Wo heute ein großer Parkplatz ist, stand früher ein kleines Wiegehäuschen.

Auf der 1947 entstandenen Zeichnung des Frankfurters Wilhelm Hüfner ist dahinter das alte Bürgermeisteramt zu sehen, das später das Gladenbacher Heimatmuseum beherbergte. Damals hatte die Kirche noch einen schwarzen Verputz.

Unter dem großen Parkplatz, der auf der aktuellen Aufnahme zu sehen ist, befindet sich ein Regenüberlaufbecken, das der Abwasserverband Salzbödetal gebaut hat. Bei starken Regenfällen füllt sich das Becken, das Wasser wird dann kontrolliert in den Bornsbach weitergeleitet. Das Bauwerk ist so konstruiert, dass darauf ein großes Gebäude errichtet werden könnte.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr