Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Aktive nehmen Würdigung entgegen
Landkreis Hinterland Aktive nehmen Würdigung entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 25.05.2012
Rudolf Holz wurde für seine Parkours-Skills ausgezeichnet. Quelle: Michael Hoffsteter
Gladenbach

Erst wurde getanzt und geprustet in der drückend warmen Sporthalle der Europaschule. Dort fand diesmal, auf vielfachen Wunsch, wie Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim betonte, am Freitagabend die 22. Sportlerehrung der Stadt Gladenbach statt. Knierim nutzte vor rund 130 Gästen die Zeit vor und zwischen den Auftritten der „Line Dancer“ der Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach, der „Starken Männer“ des Athletic-Clubs 1888 Marburg sowie der „ParkourArts“ des TV Gladenbach für eine Rede über die Sportmöglichkeiten in Gladenbach.

In Gladenbach wurden am Freitag Abend Gladenbach beste Sportler ausgezeichnet.

Durch den Wiederaufbau des Nautilust sei man für den Schwimmsport wieder bestens aufgestellt und biete den Vereinen „sehr gute Trainings- und Übungsbedingungen und zwar das ganze Jahr“, sagte Knierim. „Von daher dürfte es wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, wann wir auch wieder den einen oder anderen Schwimmer, der auf überregionalen Meisterschaften für Furore sorgt, hier einmal werden auszeichnen können“, sagte der Bürgermeister.

Mit dem Hinweis auf die am Großsportfeld laufende Erwei­terung der leichtathletischen Anlagen und des Baus eines Kunstrasenplatzes, für die in den nächsten Tagen die Zuschusszusagen aus Wiesbaden erwartet werden, sprach Knierim von „bestens angelegtes Geld“ als Investition in die Zukunft der Kinder und Jugendlichen.

Dann ging es an die Ehrungen, die diesmal die Besonderheit aufwiesen, dass es eine goldene sowie sechs bronzene Plaketten für Einzelsportler sowie zum siebten Mal eine Sonderauszeichnung für die Dart-Mannschaft des Gehörlosenvereins Lohra-Gladenbach.

von Gianfranco Fain